Sie können uns jederzeit und überall ereilen: Momente des Erwachens. Oft übersehen wir sie, weil wir sie nicht einschätzen können oder auf das ganz große Erwachen fixiert sind. Wenn wir uns jedoch für diese kleinen Funken öffnen, bekommt das Leben eine andere Ausrichtung. Kennst du solche Momente? Du gehst abends am Strand spazieren und nimmst den Sand unter den Füßen mit jeder Zelle deines Körpers wahr. Du hörst die Wellen mit jeder Faser deines Seins, und dann schaust du in die untergehende Sonne – und von einem Moment auf den anderen durchflutet dich ein Gefühl tiefer Glückseligkeit. Dein Bewusstsein weitet sich, und du erfährst mit deinem ganzen Sein, dass alles gut ist, so wie es ist. Möglicherweise bist du aber nicht so oft am Strand, sitzt dafür lieber auf dem Meditationskissen oder bist auf deiner Yogamatte zu finden. Auch hier können solche Augenblicke passieren. Von einem Moment auf den nächsten, ohne dass du irgendetwas „getan“ hast, bist du plötzlich von einer tiefen inneren Stille erfüllt. Im Außen ist nichts passiert, außer dass du im Ausatmen losgelassen hast oder dich vollkommen einem […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein