Warum Sprache Magie ist und Worte mehr als leere Hüllen sind: das unerkannte Potenzial unseres alltäglichen KommunikationswerkzeugsIn Zeiten von SMS, What’s App und Facebook-Messenger wird Sprache oft auf ein paar achtlos eingetippte Kürzel reduziert. Wortschatz? Nicht so wichtig! Grammatik? Wozu? Rechtschreibung? Überbewertet! Und nicht nur die grammatikalischen und orthographischen Regeln werden vernachlässigt, auch die vielschichtige Bedeutung der Sprache für unser Leben wird zunehmend verkannt. Dabei ist Sprache für unser Dasein prägend. Überhaupt ist sie überaus spannend. Sprache ist ein Stück unserer Identität und somit zugleich auch eine Grundlage für Verschiedenheit. Sie ist ein Mittel der Kommunikation, aber manchmal – der biblische Turmbau zu Babel und seine Folgen lassen grüßen – auch eine Quelle der Frustration und der Entfremdung, nämlich oft dann, wenn man nicht die gleiche Sprache spricht. In einem gewissen Sinne schafft sie Dualität, denn Sprache ermöglicht Denkvorgänge und Meinungen. Doch dies ist nur eine Dimension. Sprache ist auch etwas zutiefst Magisches. Durch sie geschieht die Benennung und damit gewissermaßer eine Verwirklichung der unsichtbaren Welt. Demnach sind Worte nicht bloß beliebige Hülsen, die als Stellvertreter dienen, sondern sie tragen die […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen