Wie die Bücher von Stephen Levine bei der Auseinandersetzung mit dem Tod helfen können – und einen anderen Blick auf das Leben ermöglichen Wenn man sich mit Sterben und Tod beschäftigt, vielleicht gerade selber einen lieben Menschen durch diese Wandlung begleitet oder sogar persönlich auf dem Weg in ein anderes Leben ist, dann sollte man unbedingt die großartigen Bücher von Stephen Levine zur Seite haben. Die Buchtitel sprechen für sich: „Schritte zum Erwachen“, „Sein lassen. Heilung im Leben und im Sterben“, „Noch ein Jahr zu leben“ und vor allem „Wege durch den Tod – Who dies“. Levine weiß, wovon er schreibt, denn er stand selbst öfter an der Schwelle. Als krimineller Jugendlicher, der mit massiven Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen hatte, erfuhr er einst viele extreme Situationen. Dennoch führten ihn gerade diese widrigen Umstände zurück zu sich selbst. Und ab dem 19. Lebensjahr nahm er sein Leben in die Hand und gab ihm eine vollkommen andere Wendung: aus der Depression und Zerstörung in die Heilung. Levine begegnete, wie er schreibt, dem Mysterium in der Musik, im Schreiben, im Yoga und […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen