In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Eine konzentriete Yoga-Praxis aufrecht zu erhalten, ist nicht immer einfach, vor allem wenn das Umfeld (Familie, Freunde, Beruf) dem skeptisch ge­gen­­über steht. Ist es da nicht einfacher, in einem Ashram zu leben, und mit gleichgesinnten zusammen den Weg zu gehen, oder sich in eine ein­same Berghöhle zurückzuziehen? Wielfried Huchzermeyer über die unterschiedlichen Möglichkeiten, die sich dem Yogi in der heutigen Zeit bieten Wenn wir zurückblicken in die Vergangenheit des Yoga, sehen wir, dass ein gewisses Absondern von der Gesellschaft häufig ein erster Schritt des spirituellen Menschen war. Denn die Motive des “weltlichen” Menschen sind meist verschieden von jenen des Gottsuchers, der dem Getöse des Alltags entflieht, um in der Stille des Geistes zu seinem innersten Selbst zu finden. So führte der Urimpuls des individuellen Yogas traditioneller Prägung in Indien oft in die Höhlen des Himalaja. Dort, in der herrlichen Atmosphäre einer heiligen Bergwelt, streben viele Yogis bis heute nach Vertiefung und Erleuchtung. Paramahansa Yogananda beschreibt ausführlich in einem Kapitel in seiner Autobiographie eines Yogi, wie auch ihn dieser Urimpuls ergriff und wie er, in jungen Jahren, mit einem Kameraden eine heimliche Pilgerreise in den Himalaja antrat, die allerdings vorzeitig abgebrochen werden musste. Freilich lebte er in einem Indien, wo der nächste Heilige oder Weise ohnehin nie allzu fern war, und auch seine Eltern praktizierten Yoga. Anders war die Ausgangssituation für die meisten Aspiranten im Westen. Der »Einzelkämpfer« im WestenWer in den 1960er oder 70er Jahren in Europa oder Amerika den Yoga für sich entdeckte, war viel mehr als heute ein Einzelgänger. Mühsam setzte man in der Familie sein vegetarisches Essen oder seine tägliche Meditation durch und freute sich riesig, wenn man mal zufällig einen Gleichgesinnten traf oder den Vortrag eines echten indischen Yogis erleben durfte. Dies hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts geändert. Nur wenige Mausklicks im Netz erschließen […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

Anzeige:

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments