In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Selbsternannte spirituelle Lehrer und Meister gibt es viele. Doch was macht einen authentischen Meister aus? Wenn es nicht die Anzahl der Fortbildungsreferenzen auf seiner Website ist, woran erkennt man ihn dann?   Vor einigen Jahren nahm ich in New Mexiko an einem schamanischen Ritual teil, bei dem mit Heilpflanzen gearbeitet wurde. Nach einer kurzen Einführungsrunde eröffnete der Zeromonieleiter das Ritual damit, dass er den Geist der Heilpflanze einlud, in unsere Mitte zu kommen und uns auf unserem Heilungsweg zu unterstützen. Dies tat er mit wenigen Sätzen, aber mit viel Achtung vor ihrer Kraft. Er war sehr ruhig dabei und wirkte auch demütig bei dem, was er tat. Auf mich strahlte er in diesem Moment eine tiefe Verbundenheit mit der unsichtbaren Welt aus. Bereits nach kurzer Zeit änderte sich in meiner Wahrnehmung die Energie im Raum, und über die folgenden Stunden fühlte ich mich von einer sehr heilsamen Kraft getragen. In den frühen Morgenstunden, als wir für die Beendigung des Rituals wieder alle in den Kreis zurückkamen, bedankte sich der Leiter noch einmal voller Achtung, Wertschätzung und Liebe für die Unterstützung beim Geist der Pflanze. Ich war berührt und fühlte mich erfüllt von der sorgsamen Führung des Mannes und seinem Umgang mit dem, was für unser Auge nicht sichtbar ist. Dass ich an diesem Ritual teilnehmen konnte, war für mich ein großes Geschenk. Es hatte sich übrigens „zufällig“ durch einen Bekannten ergeben, den ich wenige Tage zuvor getroffen hatte. Denn Paul, so hieß der Zeromonieleiter, besaß keine Website, sondern wurde nur persönlich empfohlen. Am nächsten Tag nahm ich an einem anderen Ritual teil. Dieses wurde von Simon geleitet, der in Kalifornien lebt. Simon arbeitet in der Tradition von Felicitas Goodmann. Deren Arbeit hatte ich bereits vor gut 15 Jahren durch Nana Nauwald in Norddeutschland kennengelernt. Nana begeisterte mich nachhaltig, weil auch […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris leitet Seminare, Fort- und Ausbildungen zum Thema Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Nach dem Motto „Alles was ist, darf sein. Es gibt kein Richtig und Falsch, sondern immer nur die eigene subjektive Erfahrung des gegenwärtigen Moments“ ist es ihr sowohl in ihren Kursen als auch in ihren Artikeln und Büchern ein großes Anliegen, den Menschen zu vermitteln, dass es in der Praxis um Selbsterkenntnis geht, nicht aber um Selbstoptimierung. Begegnen wir uns also mit viel Selbstmitgefühl, Wohlwollen und Geduld, wird das Leben leichter und die Achtsamkeits- und Meditationspraxis erfüllender. 18 ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.