Körper und Geist stützen sich auf Sinneswahrnehmungen, doch diese sind kein zuverlässiger Zugang zur Realität. Nur wer sich nicht mit Körper und Geist identifiziert und in der Lage ist, über sie hinauszugehen, kann ihre wahre Natur verstehen und den Geist als Leiter zum Göttlichen nutzen

Anzeige

In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Derzeit nimmst du deinen Körper, deinen Geist und die Welt um dich herum nur über deine fünf Sinne war – durch Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen. Dar­auf beruht dein ganzes Erleben dessen, was du Leben nennst. Diese fünf Sinne sind allerdings nicht zuverlässig, denn sie beruhen immer auf einem Vergleich. Wenn du zum Beispiel 1,80 m groß bist, läufst du wie ein großer Mensch, denkst wie ein großer Mensch und fühlst dich wie ein großer Mensch. Nun stell dir vor, du kommst in eine andere Gesellschaft, wo alle 2,40 m groß sind – plötzlich wirst du wie ein kleiner Mensch laufen, wie ein kleiner Mensch denken und dich auch wie ein kleiner Mensch fühlen. Was immer du im Vergleich wahrnimmst, ist keine echte Wahrnehmung, sondern eine verzerrte Realität. Der grundlegende Aspekt des Yoga ist es, Menschen zu ermöglichen, das Leben über die fünf Sinne hinaus wahrzunehmen.

Den Geist als Instrument nutzen

Der Geist basiert ebenfalls auf Sinneswahrnehmungen. Dein Geist ist sozusagen eine Sammelstelle für all deine Sinneswahrnehmungen. Alles, was dich durch deine Sinne erreicht, landet dort und wird dort festgehalten – so hat dein Geist sich entwickelt. Der Geist wird beherrscht durch Sinneseindrücke, aber Sinneseindrücke sind nicht zuverlässig. Daher ist der erste Schritt im Yoga, über den Geist hinauszugehen. Das ist es, was Yoga bedeutet: über den Geist hinausgehen. Jemand, der über seinen Geist hinausgeht, ist ein Buddha. Sein Geist ist zu einem Instrument geworden, das er nutzt. Wenn du erst einmal soweit bist, kannst du deinen Körper und deinen Geist auf höchst effektive Weise nutzen. Wenn du im Geist gefangen bleibst, fühlt es sich toll an, Dinge mit Hilfe des Geistes gut hinzubekommen. Aber im Vergleich damit, wozu dein Geist eigentlich fähig ist, ist das nur mittelmäßig.

Dein Geist kann dir eine Leiter zum Göttlichen hin sein. Er kann dich zu unglaublichen Höhen von Ekstase, Glückseligkeit und Schönheit in dir selbst führen. Aber momentan nutzen die meisten Menschen ihn nur für Mittelmäßiges. Was immer du im Leben tust, du wirst am besten sein, wenn du ausgeglichen und nicht zu sehr emotional verstrickt bist; wenn du einfach tust, was nötig ist. Jemand, der emotional aufgeladen ist, ist nur zu einem gewissen Grade effektiv in dem, was er tut. Jemand, der sich voll engagiert, aber gelassen bleibt, wird immer die besten Ergebnisse erzielen. Egal, in welcher Situation man sich befindet – ob in einem Kampfgebiet, in einer Stadt oder am Arbeitsplatz – nur wer absolut engagiert ist und gelassen bleibt, wird immer wirkungsvoll handeln und Sinnvolles tun.

Was auch immer du tun möchtest; egal, welche Richtung du im Leben einschlägst, du solltest absolute Kon­­­trolle über deinen Geist und deinen Körper haben. Kontrolle über Körper und Geist und ein wirkliches Verständnis für sie erreichst du nur, wenn du auch ohne sie sein kannst, wenn du dich also nicht mit ihnen identifizierst. Nehmen wir ein Beispiel: Der Mensch bewohnt diesen Planeten seit wenigen hunderttausend Jahren. Noch bis vor ein paar hundert Jahren war es umstritten, ob die Erde nun rund oder flach sei. Selbst heutzutage, wenn du mal alles, was du so gelesen und gehört hast, beiseite lässt, und einfach nur nach deiner Erfahrung gehst: Wenn du draußen herumläufst, ist die Erde nun rund oder flach? In deinem Erleben immer noch flach, oder? Dieser Streit wäre ewig weitergegangen. Aber als die Menschen das Fliegen entdeckten und die Angelegenheit von oben betrachten konnten, gab es keinen Zweifel mehr: Die Erde ist rund. In ähnlicher Weise verhält es sich auch hier: Nur wenn du über deinen Körper und deinen Geist hinausgehen kannst, dann kannst du ihre wahre Natur verstehen.

Autor

Jaggi Vasudev – Yogi, Mystiker, Autor, Poet und international anerkannter Redner – fordert durch seine Scharfsinnigkeit und bestechende Logik unsere Wahrnehmung des Lebens heraus und erweitert unseren Horizont. Regelmäßig wird er zu globalen Leadership-Foren wie dem Weltwirtschaftsforum in Davos oder zur UN eingeladen und behandelt Themen, die alle etwas angehen: unter anderem sozialökonomische Entwicklungen, Gesundheit, Umwelt und Beziehungen. Durch seine ganz eigene Perspektive verhilft er zu radikal neuen Denkansätzen. Mehr Infos unter:
www.isha.sadhguru.org und www.ishagermany.orgAnzeige