Von Gruppenglück und Gruppenzwang – spirituelle Gemeinschaften können bereichernd aber manchmal auch gefährlich sein Die Suche nach spirituellem Wachstum, die einen Menschen weiterbringt, ist so alt wie die Menschheit selbst. Der eine geht diesen Weg lieber alleine, der andere hat nur in einer spirituellen Gruppe das Gefühl, wachsen zu können. Gründe für und gegen den Eintritt in eine spirituelle Gruppe gibt es genügend, wie eine Umfrage zeigt, die im Rahmen dieses Artikels  durchgeführt wurde. Also kann nur jeder Mensch für sich entscheiden, ob und wie lange er sich anderen anschließt. Zu wünschen ist bei dieser Entscheidung jedem eine gesunde Mischung aus Herz und Verstand, um gegebenenfalls immer wieder zu überprüfen, ob man sich selbst auf dem gemeinsamen Weg zur Erleuchtung verloren hat und nur noch eine Kopie der Gruppenideologie geworden ist. Das Flair im Münchner Olympiastadium hat im Oktober 2004 etwas Indisches: Der Duft von Räucherstäbchen empfängt mich bereits an der Eingangstüre und die Kleidung vieler, die mir hier begegnen, ist weiß. Amma ist wieder in der Stadt. Und so wie viele andere zieht es auch mich immer wieder zu […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein