Bäume kommunizieren untereinander und mit Insekten auf eine erstaunliche Weise. Einblicke in ihre „Sprache“ und einige Tipps, wie du dich selbst mit ihnen verbinden kannst, findest du hier. Der Baum, Vrkshasana, zählt zu den Basishaltungen im Yoga. Er vermittelt uns Stabilität und kann uns darin unterstützen, ein tieferes Verständnis für das Wesen der grünen Waldriesen zu entwickeln und uns für ihre Botschaften zu öffnen. Wie die Sprache der Bäume untereinander und auch ihre Kommunikation mit anderen Spezies genau funktioniert, galt lange als Geheimnis. Wissenschaftler lüften es erst jetzt allmählich. Aber eins ist sicher: Wenn wir mit offenem Herzen in den Wald gehen, können wir auch ohne Messgerät mit der Natur in einen Dialog gehen. Auch wenn Bäume weder ein Gehirn noch ein Nervensystem haben, wissen sie trotzdem genau über die Vorgänge in ihrem Umfeld Bescheid und kommunizieren auf höchst spannende und umfassende Weise mit ihren Artgenossen und darüber hinaus auch mit Insekten. Sie tauschen Signale aus und nutzen ihre Fähigkeit zur Kommunikation, um sich gegenseitig vor Schädlingen zu warnen. Wie ausgetüftelt die Kommunikation zwischen Bäumen und Pflanzen ist, fanden Wissenschaftler […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen