In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Patrick Broome, einer der bekanntesten deutschen Yogalehrer, kämpfte vor wenigen Jahren mit einer Krebserkrankung. YOGA AKTUELL fragte ihn nach seinem persönlichen Heilungsweg und nach der Rolle, die Yoga dabei gespielt hat Manche Leute beginnen mit der Yogapraxis, weil sie gesundheitliche Probleme haben oder weil sie sich stärker mit dem Teil in sich selbst verbinden möchten, der im stressigen Alltag oft viel zu kurz kommt und dann vielleicht irgendwann auf der körperlichen Ebene Krankheiten manifestiert. Was aber wenn wir bereits viele Jahre Yoga praktizieren und trotzdem krank werden, sogar ernsthaft krank? Dann kommen wir an unsere eigenen Grenzen, und die tiefe Wahrheit der yogischen Schriften kann sich auf ganz neue Weise entfalten. So erging es dem Yogalehrer Patrick Broome, der in diesem Interview offen über seine Krebserkrankung spricht und Grenzen und Möglichkeiten von Yoga aufzeigt. YOGA AKTUELL: Welche Vorstellung hattest du, als du mit Yoga angefangen hast? Bist du davon ausgegangen, dass Yoga ein Allheilmittel ist?Patrick Broome: Mir war von Anfang an klar, dass Yoga einen Körper gesunderhalten, aber nicht den Körper, sondern den Verstand heilen kann. Laut Hatha-Yoga-Pradipika können wir uns mittels Kriyas und Asanas von „körperlicher Schlaffheit und Trägheit“ befreien und die inneren Säfte (Temperamente) ins Gleichgewicht bringen, für gröbere körperliche Beschwerden ist jedoch Yogas Schwester Ayurveda zuständig. Pattabhi Jois schreibt in der Yoga-Mala „hrdoghyam mama surya hariman cha narshaya“ („Entferne, oh Sonne, die Blässe meines Herzens und Geistes.“). Yoga war also für mich immer ein Heilmittel des Herzens und des Verstandes. Du bist vor einigen Jahren an Krebs erkrankt. Hast du gedacht: „Wieso ich? Ich mache doch Yoga!“? Was ging dir damals durch den Kopf?Natürlich ist mir diese Frage durch den Kopf gegangen, und natürlich war ich erst einmal in Panik und Verzweiflung und habe große Angst gehabt. Doch dann konnte ich auf 15 Jahre Yogapraxis zurückgreifen und […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris Iding ist Ethnologin, Yoga-, Meditations- und Achtsamkeitslehrerin sowie Autorin mit Schwerpunkt Integration östlicher Heilverfahren in den Westen und bewusstseinsverändernde Techniken. Ihr besonderes Interesse gilt der Vermittlung eines neuen Bewusstseins, bei dem der Mensch nicht mehr dogmatisch an alten Traditionen und Lehren festhält, sondern sich dafür öffnet, dass alles miteinander verbunden ist. In ihren Artikeln und Seminaren vermittelt sie auf leichte und spielerische Weise, wie wir entspannt, achtsam und wohlwollend zu uns selbst finden können. Vierzehn ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.