„Es gibt Raum. Es gab ihn schon immer. Und es wird ihn auch immer geben“, sagt die bekannte US-Yogalehrerin Twee Merrigan in dieser Ausgabe. Vielleicht meint sie jenen Raum jenseits von falsch oder richtig, der in einem berühmten Rumi-Vers angesprochen wird – Raum, in dem man sich treffen kann, ohne auf Widersprüche reagieren zu müssen. Dort kann sich Frieden entfalten, und alles darf sich zeigen, wie es ist. Einen solchen Raum findest du hoffentlich – vielleicht manchmal ganz verborgen zwischen den Zeilen – auch in diesem Heft.

Die Zeitqualität, die in dieser Herbstausgabe ihren Ausdruck findet, steht im Zeichen des Loslassens (Sanskrit: Vairagya). Vairagya ist zwar nicht immer einfach, nimmt jedoch im Yoga einen wichtigen Stellenwert ein, den uns Roswitha Maria Gerwin berührend vor Augen führt. Dass Loslassen aber nicht immer mit Wehmut verbunden sein muss, zeigt unser Kundalini-Yoga-Workshop von Caroline Eder, bei dem es darum geht, Anspannung und Ernsthaftigkeit einfach mal für ein paar Minuten beiseite zu lassen, um so richtig schön verrückt zu sein. Wie wohltuend und erfrischend! Ein bisschen unkonventionell geht es auch in der Asana-Praxis von Andrea Kubasch und Dirk Bennewitz rund um das Yoga-Wheel zu, denn dieses neue Tool bringt eine ungewöhnliche Komponente in das Üben von Rückbeugen ein. Der dritte Praxisbeitrag im Bunde beschäftigt sich mit dem Halschakra, für dessen Aktivierung Richard Hackenberg wirkungsvolle Übungen vorstellt.

Darüber hinaus erfährst du in dieser Ausgabe u.a. Inspirierendes über das indische Lichterfest Divali, über die fünf Stützen der spirituellen Entwicklung und über die Kunst des schamanischen Reisens. Als kleinen Vorgeschmack auf unser diesjähriges Sonderheft kannst du außerdem einen Artikel über die wahre Natur der Liebe entdecken, und natürlich erwarten dich Interviews mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten, die ihre Einsichten und Erfahrungen auf bereichernde Weise mit dir teilen.

Noch vieles andere mehr hält diese Ausgabe bereit, denn wie immer haben unsere Autoren aus dem weiten Spektrum des Yoga geschöpft und dabei eine große Vielfalt an Aspekten hervorgebracht. Wir hoffen, dass sich daraus viele Impulse ergeben, an die du mit deinen ganz persönlichen Erfahrungswerten anknüpfen kannst.

Deine YOGA-AKTUELL-Redaktion

Anzeige

Hier kannst du YOGA AKTUELL 106 – 05/2017 versandkostenfrei im Online-Shop bestellen.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei