Das Löwen-Lachen
Wir strecken bei weit geöffnetem Mund die Zunge so weit wie möglich heraus und begeben uns zu einem anderen Teilnehmer. Mit weit geöffneten Augen bewegen wir die gespreizten Hände wie die Tatzen eines Löwen neben dem Gesicht, fauchen wie ein Löwe und lachen dann „hähähä“ tief aus dem Bauch heraus. Die Übung solle ca. 30-40 Sekunden dauern. Danach wird der Partner gewechselt.

Der Lachteppich
Wir legen Matten oder Decken als Stern aus, stellen uns im Kreis auf und stellen uns vor, dass wir Borkenkäfer auf einem hohen Baumwipfel sind. Es geht ein stürmischer Wind. Alles festhalten hilft nicht und wir fallen langsam zu Boden, natürlich auf den Rücken, Kopf an Kopf mit unseren Käferkollegen. Da wir so ungern auf dem Rücken liegen fangen wir an, mit allen Vieren zu strampeln. Nach ca. 1-2 Minuten hören wir mit dem Strampeln auf und bleiben ruhig liegen.
Die Lachdynamik der vorangegangenen Übungen führt meistens dazu, dass die ganze Gruppe bei der Entspannung unweigerlich in schallendes, ansteckendes, lautes Lachen ausbricht. Das Lachen bewegt sich dann meistens von einer zur anderen Lachwelle. Wir bezeichnen das auch als Lachkür: das freie Lachen ohne Grund. Es ist schön für die Teilnehmer, den Wechsel der Energie zu spüren und sich dem überlassen zu dürfen.

Aufsteigendes Lachen
Wir stehen im Kreis und nehmen etwas „Anlauf“ indem wir die Arme nach hinten halten und ein wenig in die Knie gehen. Dann stürmen wir mit einem „Aeheheh“ in die Mitte, heben dabei die Arme hoch, hüpfen in die Höhe und lachen dabei laut. Diese Übung wird dreimal wiederholt mit verschiedenen Themen, z.B. lachen wir für all die Menschen, die heute aus bestimmten Gründen nicht lachen können oder für den Frieden auf der Welt. Und zum Schluss lachen wir für uns!
Diese Übung dehnt noch einmal alle Körperpartien und ist eine sehr schöne abschließende Übung.

 

Zum Weiterlesen:

Christoph Emmelmann: „Das kleine Lachyoga-Buch: Mit Lach-Übungen zu Glück und Entspannung“, dtv Ratgeber, 2007, ISBN-978-3423344296, 4,95 EURO
Heiner Uber: „All you need ist laugh“ (2 Audio-CDs in einer Multibox: Gesamtlänge: ca. 150 Min.) Audio-CD, komplett-media 2010, ISBN-978-3831264148, 12,70 EURO

Anzeige

 

Anzeige
1
2
Doris Iding
Doris Iding ist Ethnologin, Yoga-, Meditations- und Achtsamkeitslehrerin sowie Autorin mit Schwerpunkt Integration östlicher Heilverfahren in den Westen und bewusstseinsverändernde Techniken. Ihr besonderes Interesse gilt der Vermittlung eines neuen Bewusstseins, bei dem der Mensch nicht mehr dogmatisch an alten Traditionen und Lehren festhält, sondern sich dafür öffnet, dass alles miteinander verbunden ist. In ihren Artikeln und Seminaren vermittelt sie auf leichte und spielerische Weise, wie wir entspannt, achtsam und wohlwollend zu uns selbst finden können. Vierzehn ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei