In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Satya Singh, direkter Schüler Yogi Bhajans und bekannter Kundalini-Yoga-Ausbilder, über Chakra-Kommunikation, über die Verknüpfung von Grobstofflichem und Feinstofflichem und die Verbindung zwischen Chakras und Subtilkörper Satya Singh wurde 1949 in Haarlem, Niederlande geboren. Während seines Soziologiestudiums entdeckte er den Weg des Kundalini Yoga, ab 1974 studierte er Kundalini Yoga als direkter Schüler von Yogi Bhajan (bis zu dessen Abschied aus dieser Welt im Oktober 2004). Er wohnte in Ashrams in Amsterdam und Hamburg, gründete eine Familie und eröffnete schließlich sein eigenes Yogazentrum. Im Jahr 1990 erschien von ihm „Das Kundalini Yoga Handbuch für die Gesundheit von Körper, Geist und Seele“, ein Standardwerk über Kundalini Yoga, das in vier Sprachen übersetzt wurde. Satya Singh unterrichtet seit über 20 Jahren in den Yogalehrer-Ausbildungen in vielen Städten Deutschlands sowie in verschiedenen Ländern Europas und ist Teil des Leitungsgremiums der Ausbilder der 3H-Organisation Deutschland e.V.. YOGA AKTUELL: Inwiefern unterscheidet sich die Chakra-Lehre im Kundalini Yoga von der klassischen Lehre über die Chakras?Satya Singh: Ich glaube nicht, dass sie sich sehr voneinander unterscheiden. Yogi Bhajan hat einmal in einem berühmten Vortrag gesagt, dass es die Chakras gar nicht gibt. Damit meinte er, dass man sich nicht zu sehr in einer esoterischen Spiegelung verlieren soll. Es gibt immer wieder Leute, die zu mir kommen und sagen, sie haben Lichter oder dies und das gesehen. In unserer Vorstellung sind das nur Funken, die vom Feuer abspringen, sie sind nicht wirklich wichtig. Trotzdem hat Yogi Bhajan alle möglichen Sachen mit den Chakras gemacht. Eine wichtige Unterscheidung ist, dass wir im Kundalini Yoga viel Material über die Chakra-Kommunikation haben und damit arbeiten. Es gibt die Dimension der inneren Entwicklung, aber es gibt auch eine äußere Dimension, wie die Chakras der Leute untereinander kommunizieren. Das war eine der Spezialitäten von Yogi Bhajan, und wir haben eine ausgearbeitete Theorie darüber. Bei jedem […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

Anzeige:

Julia Johannsen
Julia Johannsen ist Sozialpädagogin, Yogalehrerin und Autorin. Sie unterrichtet Vinyasa Flow Yoga, ist in einer Praxis für systemisch-spirituelles Coaching tätig und schreibt Artikel und Texte rund um die Themen Yoga, Philosophie und Gesundheit für verschiedene Magazine und Verlage. Ihre Yogapraxis und das Schreiben sind inspiriert vom 5Rhythms®-Tanz nach Gabrielle Roth, Musik und englischen Landschaften.