Obwohl wir heute mehr kontrollieren können als je zuvor, bleibt die Geburt eines Kindes immer noch ein Geschenk. Wenn sich die Sehnsucht, Mutter zu werden, nicht ohne Schwierigkeiten erfüllt, kann Yoga wertvolle Unterstützung bieten   Yes, we can. Die Zahl der Dinge, die wir meinen kontrollieren zu können, wird immer größer. Umso schockierender kann die Erkenntnis sein, dass es immer noch eine ganze Menge Dinge gibt, die sich unserem Willen und der Machbarkeit entziehen – die Liebe, unser Körper, die Zeit. Ein Bereich, in dem wir diese Tatsache oft sehr schmerzlich lernen müssen, ist jener der Familienplanung. Kaum eine Sehnsucht ist tiefer in unserer Natur verankert als jene, uns fortzupflanzen, Mutter bzw. Vater zu werden. Gelingt dies nicht oder nicht sofort, erschüttert das unser Selbstbild und – oft genug – auch die Beziehung zum Partner. Gerade wenn es um die vermeintlich „natürlichste Sache der Welt“ geht, reagieren wir schnell mit Scham und Schuldgefühlen, wenn wir nicht problemlos funktionieren. Dabei sind immer mehr Menschen betroffen: Rund 15% aller Paare bzw. 6 Mio. Menschen in Deutschland bleiben Studien zufolge ungewollt kinderlos. Häufig […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen