Yoga kann auf vielfältige Weise zu einem gesunden Rücken beitragen, indem er uns körperlich, energetisch und emotional unterstützt. Ein exemplarisches Übungsprogramm finden Sie hier. Inzwischen hat es sich auch zunehmend in der Schulmedizin herumgesprochen, dass eine regelmäßige Yogapraxis Menschen mit Rückenbeschwerden oft sehr gut tut. Die Übungen des modernen Yoga zeigen oftmals so einen sehr guten Einfluss auf das Befinden des Rückens, weil sie vieles kombinieren, was günstig ist: Auf der körperlichen Ebene: Mobilisation verspannter Muskeln und verhärteter Bindegewebe, eine ausgewogene Mischung von Dehnung verkürzter Strukturen und Kräftigung zu schwacher Muskeln, Entsäuerung durch eine Verbesserung der Durchblutung und damit des Stoffwechsels und der Zellatmung, Abbau von Schmerzzuständen, Verfeinerung und Vertiefung der Selbstwahrnehmung Auf der energetischen Ebene: Deblockieren der Energiebahnen (Nadis, Meridiane), Anregung des Energieflusses, Lösen von Schmerz und Anspannung über den Atem Auf der mentalen Ebene: Entspannungsmethoden, die helfen, nachhaltig weniger inneren Druck und weniger Anspannung aufzubauen, Ausrichtung des Geistes auf das Potenzial (anstatt auf die Defizite), Aufbau von Vertrauen in die Selbstheilungskräfte des Körpers, Schulung der Achtsamkeit Das ist nur eine kleine Auswahl. Das Wichtigste ist vielleicht, dass wir […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen