Ruhende Stille, Fasten, Schweigen, Enthaltsamkeit und die Überwindung des Schlafes, sind in der indischen Yoga-Tradition mit die wichtigsten Grundsäulen des Sadhana (spirituelle Praxis). In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den ersten Dreien Alle Säulen der Yoga-Praxis sind voneinander abhängig. Man kann nicht nur eine praktizieren, ohne auch die anderen auszuüben. Wenn man eine richtig durchführt, kommen die anderen ganz automatisch nach. Es ist ebenso richtig wie falsch, dass  die ruhende Stille die Hauptsäule und die anderen vier die flankierend-unterstützenden Säulen sind; oder das Schweigen sei die hauptsächliche Säule und die anderen sekundär, etc. Deshalb können wir resümieren, die Säulen des sadhana seien mit einer Blume vergleichbar, die fünf Blütenblätter hat. Die erste Säule des Sadhana 1. Die ruhende Stille des ganzen Körpers Die ruhende Stille in den Körperhaltungen gleicht der Stille der Meditationshaltung. Sie kann im Liegen, im Sitzen und im Stehen ausgeübt werden.  Dann ist da der Zustand der Stille in den Yoga-Stellungen. Man sollte den Punkt erreichen, da man in der jeweiligen Stellung absolut still ist. Diese ruhende Stille unterscheidet sich von der Bewegung, die dich ins Zentrum dieser Ruhestellung bringt. 2. Ruhende Stille der Gliedmaßen Beispielsweise Ruhestellung der Hände, der Füße, usw. Sind deine Füße tatsächlich völlig still oder rutschen sie hin und her wenn du stehst? Einmal beobachtete ich Leute, die hinter einem Tor standen, das nach unten hin offen war. Ich konnte die Schuhe der draußen stehenden Menschen betrachten. Es ist interessant, nur die Füße der Leute zu beobachten, oder nur die Hände, wie sie sich bewegen. Man kann dann viel über ihren Charakter aussagen. Als mein Meister mir die Stille der Gliedmaßen lehrte, ließ er mich häufig rufen, um etwas zu besprechen, und absichtlich tat er dann etwas, um mich zu provozieren. Sowie ich mich aufregte, schossen meine Hände in die Höhe. Er […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: