Die Erde bildet unsere Lebensgrundlage, sie steht für die innere Stabilität. Im folgenden Yin-Yoga-Workshop unterstützt du die Energie des Erdelements mit dem Organpaar Milz und Magen. Das Element Das Element Erde zeigt sich auf vielfältige Weise: reichhaltig als fruchtbare Ackerscholle, mächtig als massiver Berg, oder sanft als duftende Blumenwiese. Die Erde bietet allen Kreaturen, die auf und in ihr leben, Schutz. Sie hegt, pflegt und nährt alle Lebensformen, die bei ihr Zuflucht suchen. Sie ist die Mutter für alles, was ist.  Die Erde steht für Fruchtbarkeit, Wachstum, Ernte sowie für Formfindung. Sie ist nicht nur der Nährboden für unsere Lebensmittel, sondern zugleich nährende Quelle für alle anderen vier Elemente. Denn sie wandelt das über die Nahrung empfangene Qi um und stellt es zur Verfügung.   Die Erde steht im Mittelpunkt der anderen vier Elemente und hält sie im Gleichgewicht: Sie vermittelt zwischen den polaren Energien von Feuer (aufsteigend) und Wasser (absteigend) und wirkt als ausgleichende Kraft zwischen Holz (Expansion) und Metall (Reduktion).  Und während das Leben uns hin- und herschlingern lässt, sorgt die Erde für unsere stabile Mitte. Sie stellt […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein