Wusstest du, dass wir Männer wirklich etwas ganz Besonderes sind? Vor allem, wenn man sich Yogakurse anschaut, könnte man meinen, dass Männer eine vom Aussterben bedrohte Spezies sind. Die Realität in deutschen Yogastudios zeigt, dass in den meisten Kursen 80-90% Frauen sind. Natürlich könnte ich jetzt auch sagen „Los Männer, macht Yoga!“ – doch ich finde es wichtig, erst einmal zu ergründen, warum die Situation so ist, wie sie ist. Wenn wir ehrlich sind: Irgendwie entspricht Yoga so überhaupt nicht unserem männlichen Selbstverständnis. Bei Frauen sehen Asanas einfach viel eleganter aus als bei uns! Das liegt auch an dem Aufbau des Bindegewebes: Das von Männer ist deutlich fester als bei Frauen – deswegen geht es für uns oft nicht so tief in die Dehnpositionen hinein. Wir wollen gewinnen Zudem ist Yoga kein Wettkampf und genau den lieben wir Männern nun mal. Egal ob beim Parkplatz suchen oder bei der Arbeit: Viele von uns wollen einfach gewinnen. Yoga ist aber eben kein Wettkampf, sondern es geht darum, in sich hineinzuspüren und zu fühlen. Und genau hier kommt der nächste Punkt ins Spiel: Yoga ist so „unrational“! Spüren, Fühlen, Nachdenken, „…was macht das mit mir…“– sind nicht gerade die Vokabeln und Phrasen, die wir Männer gerne hören. Oft sind ja genau das die Fähigkeiten, die uns von den Frauen abgesprochen werden und die wir mit einem äußeren oder inneren Augenrollen quittieren. Warum es sich dennoch lohnt Und doch kann uns Männern Yoga so viel bringen und so viel leisten: Eben weil wir Männer ein so festes Bindegewebe haben neigen die Faszien dazu, sich zu „verknoten“ – was zu starken Rücken- und Nackenschmerzen führen kann. Es gibt Studien, die zeigen, dass genau dieses unflexible Bindegewebe auch zu mentaler Unflexibilität führt. Durch Yoga verschwinden also nicht nur die Rückenschmerzen, sondern wir können uns auch […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: