Die Sonne als Abbild der himmlischen Welt und als lebendiges Wesen – Sonnen-Yoga nach Omraam Mikhaël AïvanhovWenn die Sonne aufgeht, herrscht in der Natur eine andächtige Stille. Sie sammelt sich, wie wenn sie von der Sonne etwas empfangen möchte. Erde, Tiere, Insekten, Bäume, alles wird für einige Minuten ruhig und still – selbst die Vögel. Die Vögel erwachen vor Sonnenaufgang, zwitschern fröhlich und fliegen umher, doch sobald die Sonne erscheint, halten sie einen Augenblick inne …“ (Omraam Mikhaël Aïvanhov) Aus dem Wissen über die segensreiche Wirkung der Sonne – und vor allem der Morgensonne – ist der Sonnen-Yoga entstanden. Er ist nichts wirklich Neues. In der Vergangenheit wurde er von den Griechen, Ägyptern, Persern, Azteken, Mayas und Tibetern ausgeübt. Aber heutzutage ist er vor allem im Westen in Vergessenheit geraten. Omraam Mikhaël Aïvanhov gehört zu den bedeutendsten Lehrern, die ihn wieder stärker in das Bewusstsein der Menschen bringen. Er sagt unter anderem: „Der Sonnen-Yoga umfasst alle anderen Yoga-Arten.“ Um später zu verdeutlichen, inwiefern dies der Fall ist, geht er zunächst auf die anderen Yoga-Arten ein: „Jede Religion hat ihre Yogalehre, […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen