Eine Meditation, die dich hinauf durch alle Chakras führt – und wieder zurück ins Herz, damit du voller Liebe, Weisheit und mitfühlender Kraft in der Welt sein kannst. Diese sehr tiefgründige Meditation dient der Selbstverwirklichung und dem Frieden. Praktiziere sie mit großer Wachheit und in einer gelassenen und heiteren Stimmung. Gib sie weiter, wenn du sie ausreichend praktiziert und verstanden hast. Mögen alle Wesen in Liebe und Weisheit erblühen und das Herz eines Buddhas erlangen. OM Shanti. Einstimmung Die sieben Chakras der ersten Energiehülle, des Bhava-Sha­rira (Ätherleib), sind feinstoffliche Organe, die ähnlich der Lunge dem Austausch dienen. Wie wir über die Lunge ein- und ausatmen, den Zellen des grobstofflichen Körpers, des Sthula-Sharira, Sauerstoff zuführen und Abfallstoffe ausscheiden, so werden in vergleichbarer Weise auch über die sieben Hauptchakras Energien ausgetauscht. Jedes Chakra hat dabei seine speziellen Aufgaben. Die Aktivität der Chakras geschieht aber nicht unabhängig von unserem Atem. Er hat ja nicht nur eine Mittlerfunktion innerhalb sämtlicher Organaktivität und zwischen Körper und Psyche, er ist auch der Mittler zwischen der grobstofflichen und der feinstofflichen Welt. Wie er auf der körperlichen Ebene […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein