Von TitibHasana in Bakasana. Üben, üben, üben und an sich selbst glauben – ein wunderbarer Flow, der auf Händen getragen wirdUnsere Idee: Wir wollten etwas Neues machen. Yoga nicht immer clean, perfekt ausgeleuchtet, ohne einen Schweißtropfen im Gesicht und mit einem sanften Lächeln. Jeder, der ernsthaft und regelmäßig Yoga übt, weiß: Yoga ist nicht immer einfach, hat keinen Wellness-Charakter, und schön macht er auch nicht. Dafür ist er anstrengend, erfordert jede Menge Disziplin, und manchmal kann er einen ganz schön auf links drehen. In unserer Reihe „Urban Flightschool“ haben wir uns diesen Herausforderungen gestellt. Wir wollen die rauere Seite des Yoga zeigen und dies mit Hilfe von Bildern und mit der Wahl unserer Haltungen ausdrücken. Wir haben an den unterschiedlichsten Spots geübt und fotografiert. Heiß, dreckig, mitten in der City, laut und unberechenbar – eben normal … Wir haben Positionen gewählt, für die ich in der Vorbereitung hart trainieren musste und die mir nicht in den Schoß gefallen sind. Alles in allem jede Menge Arbeit, dafür zwei unglaublich intensive Tage mit viel Spaß und Anstrengung, im Gepäck ein paar neue […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen