Jede Yoga-Übung ist der Ausdruck einer Bildgestalt. Über die Symbolik und Bedeutung der Asanas. Diesmal: Natarajasana – König des TanzesDas Sanskrit-Wort „nata“ bedeutet „Tanz“, „raja“ ist der „König“. Nataraja ist eine Erscheinungsform des hinduistischen Gottes Shiva. Der Tanz des vierarmigen Nataraja in einem Kreis aus Feuerflammen symbolisiert die Quelle aller Bewegung im Kosmos. Die Skulptur von Nataraja zählt heute im Wes­ten zu den bekanntesten Symbolen des Hinduismus. Der kosmische Tanz wird auch „Anandatandava“ genannt, der Tanz der Glückseligkeit. Er repräsentiert die Zyklen von Schöpfung und Zerstörung, Geburt und Tod. In der symbolischen Darstellung von Nataraja und auch in Natarajasana verschmelzen Spiritualität und Kunst miteinander. Während der Schüler, in der Position des Tänzers auf einem Bein stehend, das Gleichgewicht findet, greift er mit der Hand die Zehen des anderen Beines. Hinter dem Rücken bildet sich ein Bogen, gleich einem Kreis aus Flammen. Der Brustraum weitet sich in den Raum hinein. Auch wenn der Körper still steht, fühlt sich die Position an wie ein Tanz. Herz und Kosmos, Körper und Raum verschmelzen miteinander. Einem Mythos zufolge begegnete Shiva als wandernder Asket einer […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen