Stress, Unruhe und Hektik führen dazu, dass sich der ganze Körper verspannt. Das gilt besonders für unser Zwerchfell. Das Tönen von Vokalen kann dich dabei unterstützen, dem wichtigsten Atemmuskel wieder mehr Bewegungsspielraum zu geben. Dies wiederum führt dazu, dass sich nicht nur das Zwerchfell, sondern dein ganzer Körper entspannt – ganz besonders das Becken und der Beckenboden, die Schultern und der Kiefer. Tönen verlängert die Ausatmung, weil die Atemluft gebremst durch Kehlkopf und Stimmritze strömt. Je gründlicher, d.h. je länger du also ausatmest, umso besser kann sich die Lunge leeren und ist dann bereit, frischen Sauerstoff aufzunehmen. Die folgenden Übungen unterstützen dich darüber hinaus auch darin, deinen stimmlichen Ausdruck zu stärken und mehr Selbstsicherheit zu erlangen. Davon profitierst du zum Beispiel besonders, wenn du als Yogalehrer vor einer vollen Klasse unterrichtest oder in deinem Berufsleben immer wieder vor vielen Menschen sprechen musst. Einen Tipp noch vorweg: Habe keine Angst vor deiner eigenen Stimme! Töne also möglichst kraftvoll, ohne dich zu überanstrengen. Sing dich frei! Die Übungen kannst du im Stehen, aber auch aufrecht sitzend auf einem Stuhl oder Hocker ausführen. Ich mache sie besonders gerne am Ende einer Yogastunde, weil der Körper dann entspannt ist und durch die Asanapraxis Schlackenstoffe im Körper gelöst werden konnten, deren Ausscheidung nun durch das Tönen gefördert wird. Denke immer daran, dass die Schad- und Schlackenstoffe den Körper über den Atem verlassen. Wirkungsbereiche der Vokale I → Kopf und Rachen E → Hals und Kehlkopf, Schilddrüsen A → oberer Brustraum, Herz O → Bauchorgane, Sonnengeflecht U → Becken und Unterleib Atmen mit den Armen und den Vokalen a-e-i-o-u Einatmend hebst du beide Arme über vorn nach oben. Ausatmend tönst du das „aaaaa” und senkst dabei die Arme langsam wieder. Achte darauf, dass Atem, Tönen und Bewegung etwa gleich lang sind. Atme 4-6 x auf diese […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris Iding ist Ethnologin, Yoga-, Meditations- und Achtsamkeitslehrerin sowie Autorin mit Schwerpunkt Integration östlicher Heilverfahren in den Westen und bewusstseinsverändernde Techniken. Ihr besonderes Interesse gilt der Vermittlung eines neuen Bewusstseins, bei dem der Mensch nicht mehr dogmatisch an alten Traditionen und Lehren festhält, sondern sich dafür öffnet, dass alles miteinander verbunden ist. In ihren Artikeln und Seminaren vermittelt sie auf leichte und spielerische Weise, wie wir entspannt, achtsam und wohlwollend zu uns selbst finden können. Vierzehn ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.