In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Vom Affengott Hingabe lernen – So gelangst du durch konstantes Üben Schritt für Schritt zu harmonischer Beweglichkeit   Anjaneya, oft auch Hanumān genannt, ist ein Symbol für Hingabe. Doch beim  heranwachsenden Affengott war von Liebe, Hingabe und Verlässlichkeit wenig zu spüren: Er trieb viel Schabernack und war für jeden Streich zu haben. Da er sich dabei seiner enormen Kräfte nicht bewusst war, erntete er viel Unmut von den andern Göttern und von den Ṛṣis, den Weisen. Als er schließlich die Sonne vom Himmel stahl, weil er sie für eine große Frucht hielt, riss der Geduldsfaden der anderen Götter. Sie belegten ihn mit einem Fluch, und er vergaß seine immensen Kräfte. Erst in seiner Hingabe an den Helden Rāma erinnerte sich Anjaneya wieder an seine Stärke. Von da an diente er Rāma hingebungsvoll. So ist Hanumān ein Symbol für die Stärke, die entsteht, wenn wir unser Handeln auf ein höheres Ideal ausrichten. Ganz prägnant gibt das Yoga-Sūtra uns diese Erkenntnis wieder: brahma-carya-pratiṣṭhāyāṁ vīrya-lābhaḥ ||2.38|| Wer in Hingabe an das Göttliche handelt, der erlangt wahrliche Tugendhaftigkeit. Die Praxis von Anjaneyasana Die Praxis von Anjaneyāsana erfordert genau diese Hingabe, die dem Namensgeber zugeschrieben wird. Denn es braucht Zeit, die nötige Beweglichkeit zu entwickeln. Zuerst braucht die Wirbelsäule genug Zeit, um beweglicher zu werden. Dann wird der häufig verspannte M. Iliopsoasa  gelockert. Schließlich erhält das darunter liegende stärkste Band des menschlichen Körpers, das Lig. Iliofemorale, eine neue, längere, Form. Dieser Schritt ermöglicht schließlich, die tiefe Rückbeuge aus der Hüfte entstehen zu lassen. WORKSHOP   Text + Model: Dr. Ronald SteinerFotos: Christian Krinninger  

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Ronald Steiner
Dr. Ronald Steiner ist Arzt für Sportmedizin und zählt zu den bekanntesten Praktikern des Ashtanga Yoga. Mit viel Präzision und Praxisnähe unterrichtet er auf Aus- und Weiterbildungen Anatomie, Ausrichtung und Therapie für Yogalehrer. Sein Unterricht baut eine Brücke zwischen angewandter Anatomie und lebendiger Philosophie, zwischen präziser Technik und praktischer Erfahrung. Zusammen mit seiner Partnerin Melanie Pillhofer leitet er das „Ashtanga Yoga Institute Ulm“. Mehr Informationen zu der modularen Aus- und Weiterbildung für Yogalehrer und zu vielem mehr im Internet.