Tipps für eine optimale Ausrichtung in den Asanas – in dieser Workshop-Reihe  lernst du, sicher und gesundheitlich sinnvoll zu üben. Teil 1: Wirbelsäule, Nacken und Schultern. Yoga ist nicht automatisch therapeutisch. Kaum etwas macht mich glücklicher als zu hören: „Barbra, nach deinen Stunden habe ich nie Rückenschmerzen.“ Auch wenn das nicht auf jeden einzelnen Schüler zutreffen mag, den ich in den letzten 20 Jahren unterrichtet habe, haben es mir doch so viele Schüler immer wieder erzählt, dass es mir Grund zu der Annahme gibt, dass da etwas gut funktioniert. In diesem dreiteiligen Workshop möchte ich mit dir teilen, was genau es ist, das ich praktiziere und unterrichte. Die meisten Leute gehen mit der Absicht zum Yoga, etwas Gesundes für die Wirbelsäule und den Rücken zu tun – oder sogar mit der Hoffnung, ihre Rückenschmerzen loszuwerden. Viele berichten jedoch, dass sie nach Yogastunden mehr körperliche Beschwerden haben als vorher. Sie lieben ihre Praxis und die emotionalen, mental-psychologischen Vorteile, aber die Art und Weise, wie sie praktizieren – oder dazu angeleitet werden –, verursacht ihnen tatsächlich Schmerz und Beschwerden. Also lass uns klarstellen: Asana-Praxis und […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen