In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Eine Wohltat für Nacken, Schultern und Halswirbelsäule: Anastasia Shevchenko zeigt eine Sequenz, die einer bei vielen Menschen chronisch verspannten Körperregion die ersehnte Entspannung schenkt. Vor etwa anderthalb Jahren begann ich, an meinem Projekt – der Berlin Yoga Conference – zu arbeiten. Damals hatte ich noch keine Ahnung, was mich erwartete! Statt wöchentliche Yogakurse und Privat-Sessions zu unterrichten und jeden Tag aktiv und mobil zu sein, fand ich mich in einem Bürojob mit täglich sechs bis zehn Stunden Computerarbeit wieder. Wahrscheinlich hat jeder, der einer sitzenden Tätigkeit nachgeht, schon mit den folgenden Symptomen Bekanntschaft gemacht: Verspannungen im oberen Rücken sowie in Schultern und Nacken, gelegentlich eingeklemmte Nerven, einhergehend mit Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Arm, und Kopfschmerzen, die von den Verspannungen im Augenbereich herrühren, welche wiederum in direktem Zusammenhang mit der Anspannung in Nacken und Halswirbelsäule stehen. Um diesen Problemen entgegenzuwirken, habe ich die hier vorgestellte Sequenz mit dem Fokus auf Entspannung des oberen Rückens und des Nacken-Schulter-Bereichs kreiert. Probier sie gleich heute aus! Asana-Workshop Fotos: www.janrickers.com Kleidung: www.rituals.comYogamatte: www.yogistar.com Location: www.eyecandyberlin.com Japanische Sitzhaltung Wir beginnen im Sitzen, atmen natürlich und nehmen uns einen Moment Zeit, um die Augen zu schließen und sie zu entspannen (Bild 1). Spür in den Körper hinein: Wie fühlst du dich? Wo sitzt die Anspannung? Und wo nimmt sie ihren Ursprung? Der erste Schritt zum Lösen von Verspannungen besteht darin, sich des Bereichs, der unserer Aufmerksamkeit bedarf, wahrhaft bewusst zu werden. In diesem Fall handelt es sich dabei um den oberen Rücken, die Schultern und den Nacken. Katze-/Kuh-Variationen Beim Einatmen höhlst du den Rücken (Bild 2a), beim Ausatmen rundest du ihn (Bild 2b). Indem du dich so bewegst, arbeitest du an der Mobilisierung der Wirbelsäule und fühlst dich in den Körper ein. Es ist wichtig, die Atmung mit der Bewegung in Einklang zu bringen und dich vom […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: