Drasarita bedeutet ausgestreckt, ausgeweitet, ausgedehnt. Pada heißt Fuß oder Bein. Diese Haltung ist eine intensive Dehnung der Beine in Verbindung mit einer intensiven Dehnung der Wirbelsäule und bereitet den Körper und das Bewußtsein auf ideale Weise auf die Beinarbeit der Standhaltungen vor. Sie lehrt die Erdung, die Koordination verschiedener Dehn- und Streckrichtungen und Gleichzeitig die Öffnung des inneren Raumes, sowie Hingabe an Weite, vertiefte Atmung und Entspannung der Sinne und des Gehirns. Entsprechend vielfältig und umfassend ist seine Wirkung Wirkung des Asana Entwicklung, Stärkung, Kräftigung der Sehnen, Bänder und Muskeln der Füße, Knie, Beine und Hüften. Dehnung und Weitung des Beckenbereichs. Hebt und hält die Organe im gesamten Rumpf an ihrem Platz. Verbesserung der Atmung. Das Herz kann sich ausruhen. Senken von Bluthochdruck. Vermehrte Durchblutung des Rumpfes mit allen Organen und des Kopfes. Verbesserung der Verdauungskraft. Straffung der Bauchhaut. Abbau von Druck und Schwere im Becken- und Bauchbereich, was durch zuviel Stehen und Stuhlsitzen verursacht wird. Steifes Kreuzbein und steife Lendenwirbelsäule wird beweglich. Die Übersäuerung des Körpers wird vermindert. Beruhigung der Nerven. Ideale Haltung während der Periode und zur Regulierung […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein