Eine Praxis zur Mobilisierung, Stärkung und Dehnung der Hüften – der Region des Körpers, die energetisch dem zweiten Chakra sowie den damit verbundenen Emotionen entspricht und u.a. als Sitz unserer Lebensfreude gilt. Die Hüften sind das Zentrum unseres Körpers, die Verbindung von Ober- und Unterkörper und dadurch ein „Meeting Point“ der Bewegung. Auf energetischer Ebene sitzen hier unsere Lebensfreude, unsere sexuelle Energie und auch die Verbindung zur Erde. Genügend Gründe also, um diesem wichtigen Körperteil liebevolle Aufmerksamkeit zu schenken! Bevor wir uns den „Beweggründen“ näher widmen, lass uns aber noch ein wenig die Anatomie anschauen.  Der kugelförmige Hüftkopf des Oberschenkelknochens trifft auf die Hüftgelenkspfanne (das Acetabulum), das von Schambein, Darmbein und Sitzbein gebildet wird. Als Kugelgelenk bietet das Hüftgelenk Stabilität im Laufen und Stehen. Die damit verbundenen Muskeln ermöglichen den aufrechten Gang. Des Weiteren leistet es sowohl Abduktion und Adduktion als auch Beugen und Strecken. Es liefert demnach wesentlich mehr Spielraum als die so genannten Scharniergelenke wie zum Bespiel beim Ellbogen oder dem Knie.  Wir sind Sterne, in Haut gehüllt. Das Licht, das du suchst, war schon immer in dir. Rumi Die […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein