Wir haben unserem Covermodel, der Yin-Yoga-Lehrerin Ranja Weis, einige Fragen gestellt, uns mit ihr über Herzöffnung unterhalten und über die Möglichkeit, durch die Yogapraxis einen Heilprozess in Gang zu setzen. INTERVIEW YOGA AKTUELL: Was bedeutet Yoga für dich? Ranja Weis: Bewusstheit, Gegenwärtigkeit, und zu spüren, dass wir mit allem verbunden sind. Wie kamst du zum Yin Yoga? Als wir vor ein paar Jahren bei unserem Freund Krishnatakis im Sunshine House waren, drückte mir Patrick (Broome, ) einen Flyer in die Hand mit den Worten: „Das ist was für dich!“ Darauf war mein späterer Yin-Yoga-Lehrer Biff Mithoefer zu sehen. Mich zogen die Liebe und Magie, die dieses Bild verströmte, sofort in ihren Bann, und ich wusste: Was auch immer es ist, ich wollte es von ihm lernen. Später stellte sich heraus, dass wir beide in derselben schamanischen Tradition in Peru gelernt hatten, was in unseren Unterricht mit einfließt. Vielleicht habe ich mich auch dadurch sofort von ihm angezogen gefühlt. Warum unterrichtest du Yin Yoga? Zum Einen, weil mir Yin-Yoga die tiefsten und transformierendsten Erfahrungen geschenkt hat. Zum Anderen, weil ich in […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen