Vira bedeutet Held, Kämpfer, Krieger. In Virasana können die Beine von langem Stehen oder Gehen am Tage oder auch von Standhaltungen wie Utthita Trikonasana, Virabhadrasana II etc. entspannen. Virasana bringt Erleichterung, wenn die Beine sich schwer anfühlen oder auch geschwollen sind. Leichtathleten empfinden die Haltung als wohltuend, da die Beine auch nach extremen Belastungen völlig ausruhen können. Darüber hinaus weitet Virasana den Brustkorb und vertieft die Atmung 1. VirasanaKontraindikationen Herzprobleme Bänderverletzungen des Knies oder des Fußgelenkes (in den Fällen auf einer Erhöhung sitzen). Hinweis: wenn auch das Sitzen auf einer Erhöhung schwer fällt, zunächst nur auf den Fersen sitzen. Der dritte Schritt: Supta Virasana, entfällt dann. Positive Wirkung erneuert Mut, Kraft, Stärke und Ausdauer lindert Schmerzen, Schwellungen und Spannungsgefühle in den Beinen macht die Fuß-, Knie-, und Hüftgelenke beweglich verbessert die Durchblutung der Beine und Füße lindert Steißbeinprobleme lindert Fersensporn-Beschwerden wirkt vorbeugend hilft bei Müdigkeit ist eine gute Haltung für Meditation und Pranayama Erster Schritt Knien Sie sich auf den Boden. Halten Sie die Knie zusammen. Nehmen Sie die Füße auseinander, strecken Sie die Füße so nach hinten, dass die Fußsohlen zur Decke zeigen. Die Zehen und die Füße zeigen gerade nach hinten. Die Außenkanten der Füße stehen parallel. Die Daumen auf der Mitte der Wade, drehen Sie die äußere Wade nach außen zum Boden. Bringen Sie die Schienbeine und die Kleinzehenseiten zum Boden. Zweiter SchrittHalten Sie die Füße auseinander und senken Sie das Becken, bis die Sitzbeine den Boden berühren. Dabei sollten Sie nicht auf den Fersen sitzen! Zwischen den Innenfersen und den Hüften ist ein Abstand von einer Daumenbreite. Stützen Sie die Handinnenflächen auf die Fußsohlen. Dehnen Sie die Fußaussenkanten Richtung Boden, so dass die kleinen Zehen den Boden berühren. Strecken Sie die Arme, drehen Sie den Bizeps nach außen, weiten Sie die Schlüsselbeine und heben Sie das […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: