Zwischen den alten Schloten entstehen viele neue Yogastudios: Yoga im RuhrgebietIm Ruhrgebiet, jenem Ballungsgebiet im Herzen NRWs, das liebevoll auch „Ruhrpott“ oder „Kohlenpott“ genannt wird, regiert König Fußball. Ich muss es wissen, denn ich komme von dort. „Schalke“ war mein erstes Wort gleich nach „Mama“ und „Papa“, und seit ich denken kann, wird bei uns jedes Wochenende Blau-Weiß geflaggt. Den Namen des Erzfeinds in Schwarz-Gelb nimmt man am liebsten gar nicht in den Mund: „Lüdenscheid-Nord“ ist die gängige Bezeichnung eines Schalkers für die Stadt der Borussia am Rande des Reviers. Und doch ist der Pott eins – auch wenn man bei den Derbys auf dem Rasen dem Gegner nichts gönnt, ob nun Bochum gegen Wattenscheid spielt, Essen gegen Duisburg oder der Gelsenkirchener Meister der Herzen gegen den BVB. Das Ruhrgebiet hält zusammen, dat kannste glauben. Den Ruf als Raubeine mit weichem Kern haben die Ruhrpottler schon immer, sie sind halt echte Kumpeltypen. „Kumpels“, das war früher auch die Bezeichnung für die Arbeiter im Bergbau. Noch heute prägt das Bild von rauchenden Schloten die Assoziationen, die der Rest von Deutschland mit […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein