In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Ein Besuch bei Ratu Bagus im spirituellen Herzen Indonesiens: über eine ungewöhnliche Therapie, die auf jeden Fall Eindruck hinterlässt und offenbar auch häufig Wirkung zeigt. Ob durch den rhythmischen Druck oder durch die feinstoffliche Energieübertragung – das Schütteln scheint nun wie von selbst meinen Körper zu erfüllen. In seiner entwaffnenden Herzlichkeit verströmt der alte Mann Zuversicht, Positivität und Leichtigkeit. Manche hören den Ruf spät, andere hören ihn nie. Einer jener Menschen, die sich ihrer Bestimmung bereits im jungen Alter bewusst werden, ist der Indonesische Brahmane Ratu Bagus. Denn bereits in seiner Jugend erkannte der heute Über-70-jährige, was mittlerweile als eine seiner größten Lehren bekannt ist: Lachen ist Medizin. Und diese gilt es zu verbreiten. Sein Ashram existiert seit 1987 und lockt jährlich viele Touristen auf die „Insel der Götter“. Auf Einladung einer seiner Schüler habe ich seinen „Schüttelyoga“ einmal selbst ausprobiert. Als ich am späten Nachmittag in Tampaksiring ins Auto unseres Geschäftspartners steige, wundere ich mich über die große Gesellschaft. Mir war nicht bewusst, dass außer mir auch Familienangehörige und Angestellte mitkommen würden. Einige Zeit später fahren wir mit drei Autos zu dem Ashram im Osten der Insel Bali, wo die allabendliche Shaking-Session von Ratu Bagus geplant ist. Ich bin gespannt und nutze die lange Autofahrt, um meinen Geist zu klären. Vor meinem Fenster ziehen die Reisfelder dahin, während in der Ferne ein Hahn kräht. Viel weiß ich nicht über den geheimnisvollen Heiler, der Kranke mit einer Mischung aus Schütteln und Energieübertragung von ihren Leiden befreien soll. Doch die Meinungen meiner Freunde gehen auseinander. Einige, wie der Lifecoach Bjørn Årstad-Seyffarth, finden den Shaking-Ashram in Muncan sehr kommerziell. „Keiner sollte behaupten, dass er Kranke heilen kann“, sagt Bjørn, der in seinem Leben hunderte Yogaveranstaltungen und Meditationen besucht und viele sogar selbst organisiert hat. Doch andere, wie meine Freundin Sophie Amat, halten extrem […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

Anzeige:

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments