Relaxen in Bio-Qualität: mit 100% biologischem Vitalurlaub zu neuer Dynamik
Kordula Wider ist eine Visionärin. Überzeugend und erfolgreich hat die ursprünglich zur Gartenbauingenieurin ausgebildete Frau die ehemalige Kurpension ihrer Eltern in dem Kurort Bad Füssing in eine rundherum ökologische Urlaubsoase verwandelt, weil sie ihren Gästen nur das Beste bieten will. Das Beste ist für Kordula Wider 100 % Bio, in einem ökologisch-umweltfreundlichen Sinne. Um dem Ansatz eines „BIO-Hotels“ gerecht zu werden, wurde der Umbau des Hotels nach baubiologischen Gesichtspunkten vorgenommen und das Gebäude zu einer ökologischen Oase verwandelt. Die Idee, Hotelgäste mit 100% BIO zu verwöhnen, stammt aus Österreich, wo man auf konsequent ökologische Erholung setzt. So entstand in Zusammenarbeit mit BIOLAND ein umwelt- und gesundheitsbewusstes Konzept, das bisher einzigartig auf dem Urlaubsmarkt ist. Die Vereinigung der BIO-Hotels hat sich bewusst 100% ökologische und umweltfreundliche Materialien zum Markenzeichen gemacht und möchte dieses Qualitätsversprechen auch halten. Aus diesem Grund müssen die Mitgliedsbetriebe bestimmte Standards erfüllen, die von einer unabhängigen Bio-Kontrollstelle wie ABG, AbCert oder ICEA überprüft werden. Dazu gehört unter anderem, dass in der Küche nahezu ausschließlich ökologisch erzeugte Zutaten verwendet werden, die frei von Chemie und Gentechnik sind und aus artgerechter Tierhaltung stammen. Was nicht in Bio-Qualität erhältlich ist, muss auf der Speisekarte als „konventionell“ ausgewiesen werden. Eine solche Umstellung bezüglich der Ernährung wie beim Vitalhotel Falkenhof geht relativ schnell und dauert nur drei bis zwölf Monate. Das ein konventionelles Haus innerhalb von nur kurzer Zeit auf BIO umstellen kann, liegt daran, dass in Deutschland mittlerweile ein sehr gutes Netz von Ökoanbauern besteht. Mittlerweile sind es 4.500 Landwirte und 700 Erzeuger, die ein dichtes Versorgungsnetz zur Verfügung stellen und so die BIO-Hotels darin unterstützen, gesunde biologische Nahrung zu liefern.

Inzwischen haben sich bereits 26 Häuser – vom familiären Bio-Bauernhof bis zum exklusiven Spa-Hotel – der BIO-Hotel Vereinigung angeschlossen und laden ihre Gäste zu ökologischer Erholung ein. Viele der BIO-Hotels sind nicht nur in der Gastronomie konsequent ökologisch. Sie haben die umweltbewusste Philosophie auch in anderen Bereichen wie Energieversorgung oder Baubiologie umgesetzt. So wurden im Vitalhotel Falkenhof zum Beispiel die 40 Gästezimmer mit Naturgipsputz und Bio-Farben neu gestaltet und mit geschmackvollem Massivholzparkett, abgeschirmten Kabeln und metallfreien Betten eingerichtet. Dadurch ist nicht nur ökologische Erholung vom Feinsten gewährleistet, sondern auch eine geschmackvolle, schlichte und gleichzeitig ästhetische Einrichtung garantiert. Und den Gast erwartet in jedem der komfortablen Zimmer ein gelungenes Zusammenspiel aus Natur, Architektur und Licht.

Auszeichnungen für eine Vision
Dass es sich lohnt, an seine eigenen Visionen zu glauben und diese sogar umzusetzen, dafür ist Kordula Wider mit ihrem Vitalhotel Falkenhof bereits belohnt worden. Schon mehrfach wurde sie prämiert und ihr Hotel als empfehlenswert ausgezeichnet. Stiftung Warentest sowie der Relax Guide kürten den Falkenhof zu den schönsten und besten Spa-Hotels in ganz Deutschland. Kein Wunder, denn hier kann man den Alltag wirklich hinter sich lassen und ins Jetzt eintauchen und das Dasein genießen. Wer aber noch nicht sofort vom Alltag abschalten kann, der findet spätestens in der 1.200 Quadratmeter großen Vitaloase seine Ruhe. So kann man sich zum Beispiel in dem stimmungsvollen, rund um die Uhr geöffneten Meersalzpool mit Gegenstromanlage treiben lassen, wann immer man will. Wer dem Himmel ein Stück näher sein möchte, der kann sich in der neuen Therme mit bequemen Sprudelliegen, Massagedüsen, Unterwassermusik und Relaxbereichen dem Element Wasser, dem Symbol für Leben, hingeben. Schade nur, dass man das warme Thermalwasser bereits nach 20 Minuten wieder verlassen sollte, denn die Wirkung des Heilwassers ist sehr stark und sollte in der richtigen Dosis genossen werden.

Naturheilkunde aus der ganzen Welt
Wer noch mehr für seine Gesundheit tun will, als nur passiv im Wasser zu liegen oder in einer der gemütlichen Saunen zu entspannen, der kann sich aus einem breiten Angebot an Naturheilverfahren aus der ganzen Welt das entsprechende heraussuchen, um sich dann in einem der schönen – und ebenfalls umweltfreundlichen –  Behandlungsräume verwöhnen zu lassen. Das Angebot ist anspruchsvoll, nicht zu überladen und die Therapeuten, die die Gäste mit Ruhe und Zugewandtheit behandeln, sind sehr geschult. Dabei ist es egal, ob man sich mit einer Klangschalenmassage aus Tibet verwöhnen möchte oder mit japanischem Heilströmen die eigenen Energien wieder in eine Balance bringen möchte oder aber eine ayurvedische Massage bekommt. Darüber hinaus findet man hier auch noch die Möglichkeit, sich physiotherapeutisch oder im Sinne der Naturheilkunde mit Krankheiten wie Allergien, Arthroseaufbaukuren, Eigenblutbehandlungen u.v.m. verwöhnen oder therapieren zu lassen. Ein Teil der Behandlungen kann sogar mit Krankenkassen abgerechnet werden.

Der einzige Wehrmutstropfen an dem Hotel ist die Lage mitten in Bad Füssing, einem Kurort, der ganz in der Nähe von Passau und inmitten des niederbayerischen Inntals liegt. In dem Ort selbst reiht sich ein Hotel an das nächste, so dass die Stadt eher unnatürlich anmutet und etwas Künstliches ausstrahlt. Viele der Kurhotels sehen längst nicht so einladend aus wie das Vitalhotel Falkenhof, so dass es auch nicht sonderlich viel Spaß macht, einen langen Spaziergang zu machen, um dabei die Umgebung zu erkunden. Das Gute an einer so wenig einladenden Umgebung ist aber auch wiederum, dass man den ganzen Tag faul in dem zen-sitiv gestalteten Garten mit Wasserquellen liegen und den alten Baumbestand des Hauses genießen kann oder auf den Dachterrassen des Hauses seinen Träumen nachhängen kann ohne Angst, man könnte eine beeindruckende Umgebung versäumen.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei