Hohe Gipfel, weite Almen und milde, klare Luft. Und mittendrin eine Bio-Oase vom Feinsten: das Biohotel Daberer in Kärnten
Wo die Seele über lauter Schönheit lächelt, da entspannt sie sich, da wird sie frei, da kann sie atmen und sich entfalten. Zur Entfaltung der Seele und Sinne wurde das Biohotel Daberer geschaffen. Gegründet im Jahre 1928 als Heilbad mit eigener Calcium-Magnesium-Hydrogencarbonat-Quelle, wurde das Haus bereits 1978 zur Biopension Daberer weiterentwickelt und als Nichtraucher-Hotel etabliert. Damals war „Bio“ für die meisten noch ein Fremdwort. Gleichzeitig aber war es für das Ehepaar Daberer bereits eine Selbstverständlichkeit, denn für die Gäste war den beiden das Beste gerade gut genug. Schon damals wussten die Daberers, dass eine gesunde Ernährung sowie Entspannung und Naturnähe Grundbedürfnisse eines jeden Menschen sind. Deshalb gehen sie seit über 30 Jahren ihrer Vision nach, ihren Gästen das natürliche Bedürfnis nach Aktivität in der Natur, nach Entspannung, nach wertvollem biologischem Essen und nach gemütlich-zeitgemäßem Wohnen zu erfüllen.

Vom Heilbad zum Biohotel
Am Waldrand hinter dem Biohotel tritt die schon erwähnte Calcium-Magnesium-Hydrogencarbonat-Quelle zutage. Deren wohltuendes Wasser ist die Grundlage eines Gesundheitsbetriebes der Familie Daberer, der als kleines Heilbad anfing, dann behutsam und zugleich konsequent weiterentwickelt wurde und heute zu einem der besten 100 Hotels in Europa zählt. Die eigene Quelle sprudelt noch genauso wie früher, und ihr Wasser ist sowohl im Quellen-Entspannungsbad des Hotels zu genießen als auch aus allen Wasserhähnen im Hause Daberer.

Ganzjähriges Idyll in der Natur
Aber auch die Natur selbst ist hier eine einzige Quelle der Inspiration und der Schönheit. Das Biohotel Daberer liegt nämlich inmitten des malerischen Kärnten und befindet sich in sanft erhabener Sonnenlage am Talrand, direkt am Wald auf 720 m Seehöhe. Hier erwartet den Gast rund ums Jahr eine traumhafte Naturkulisse – soweit das Auge reicht. Malerisch und gleichzeitig abwechslungsreich bietet die Gegend für jeden Geschmack etwas: sanftes Spazierengehen im Tal, leichtes Wandern in mittleren Höhen, intensive Gipfeltouren in alpin herausforderndem Gelände. Oder flaches Radeln entlang der Gail genauso wie Mountainbike-Touren auf jedem erdenklichen sportlichen Niveau. Saison ist immer; das Wechselspiel der Jahreszeiten bietet beim Aktivsein in der Natur willkommene Abwechslung.

Anzeige
Anzeige
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen