Entspannen im Biohotel Schlossgut Oberambach im bayerischen Fünfseenland
Die Götter müssen besonders gute Laune gehabt haben, als sie das bayerische Fünfseenland erschaffen haben. Nur wenige Kilometer hinter München wellt sich nach Süden hin eine leicht ansteigende Moränenlandschaft, die dieses unvergleichliche Fünfseenland ausmacht. Seinen Namen prägen die fünf größten der „Eiszeitgeschwister“: der Starnberger See im Osten, der Ammersee im Westen, Wörthsee und Pilsensee als dessen kleinere Nachbarn und der Weßlinger See als der nördlichste und kleinste des Quintetts. Hinzu kommen noch zahlreiche weitere kleine Moorseen, Tümpel und Weiher, die den Zauber dieser vielfältigen und abwechslungsreichen Hügel- und Seenlandschaft ausmachen, die wohl zu den begehrtesten Naherholungsregionen für die Münchner zählt. Inmitten dieser unverwechselbaren Landschaft gibt es zahlreiche Oasen der Entspannung in einer malerischen Landschaft, an der man sich nicht sattsehen kann. Eine davon ist das Schlossgut Oberambach. Erhaben thront es mit Blick auf dem Starnberger See und bietet nur wenige Minuten vom lebhaften Treiben des Sees einen unvergesslichen Ort der Ruhe, Entspannung und Erholung.

Im Jahre 1991 ging das Anwesen in den Besitz der Familie Schwabe über, die als eine Familie mit weitem Geist bezeichnet werden kann, da sie sich schon immer für Ökologie, Bioanbau und Umweltschutz interessierte. Vor diesem Hintergrund wurden auch sämtliche Umbauten und Sanierungen am Gut unter sorgfältiger Beachtung der baubiologischen Zusammenhänge und der Umweltverträglichkeit aller verwendeten Materialien durchgeführt. Von der Energieversorgung aus nachwachsenden Rohstoffen über die Ausstattung der Zimmer bis hin zur Küche wurde und wird das Haus konsequent nach ökologischen Gesichtspunkten geführt, um Körper, Seele und Geist inmitten einer gesunden Natur so viel wie möglich Entspannung zu bieten. Im Jahre 2002 konnte Andreas Schwabe dann seinen Traum vollkommen verwirklichen, in dem er der Gruppe der Bio-Hotels beitrat, die 100 % biologische Lebensmittelqualität bieten.

Das Gespür für die heilende Wirkung des Menschen auf die Natur liegt wohl in den Genen der Familie Schwabe. Denn bereits Geheimrat Dr. Willmar Schwabe, der Urgroßvater des jetzigen Besitzers, gründete im Jahre 1866 in Leipzig die erste Firma für homöopathische Heilmittel weltweit. Der Schwabe-Konzern in Karlsruhe steht heute als Wegweiser für viele Menschen, die als Alternative in der Naturheilkunde ihre Heilung finden.

Erholung und Inspiration
Derzeit wählen viele Tagungs- und Seminargäste das Schlossgut, um sich während einer Tagung oder Fortbildung von der Natur inspirieren zu lassen, kreativ zu sein und produktiv zu arbeiten. Dies ist hier inmitten von Wiesen und Wäldern bestimmt sehr anregend, zum anderen ruft die Landschaft allerdings auch förmlich danach, dass man sich einfach nur erholt und vollkommen loslässt von Arbeit und Leistung. Aber es ist wohl gerade die Mischung, die Firmen immer wieder dazu bewegt, hier zu wirken, denn immerhin gehört das Haus zu den „besten Tagungshotels Deutschlands“. Um das Gut aber auch noch für andere Gäste attraktiv zu machen, wurde im letzten Jahr ein Vitalzentrum eingerichtet und eröffnet. Dies steckt derzeit allerdings noch in den Kinderschuhen. Aber auch hier besteht der Wunsch, den Gästen entsprechend der Gesamtphilosophie des Hauses mit ganzheitlich ausgerichteten Anwendungen vielfältige Möglichkeiten für vollkommene Entspannung zu bieten. Mit auf dem Programm stehen dabei ayurvedische Teil- und Ganzkörpermassagen, hawaiianische Massagen, klassische Massagen, Kosmetikbehandlungen mit Dr.-Hauschka-Naturprodukten, Shiatsu und Yoga. Die Liebe zu Bio und hoher Qualität wird für den Gast auch im Restaurant schnell spürbar. Die Schlossküche zaubert für ihre Gäste aus 100 % Biozutaten internationale und regionale Köstlichkeiten für jeden Geschmack, mit und ohne Fleisch. Edle Tropfen aus dem Schlosskeller – über 80 Sorten aus biologischem Weinbau – und ebenso biologische Säfte, Limonaden sowie zehn Biersorten erhöhen die Sinnesfreuden und machen den Besuch im Restaurant zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Hier kommen besonders Romantikliebhaber auf ihre Kosten, die sich an einem Hauch von Geschichte und Nostalgie erfreuen möchten. Ob man nur einen kleinen Zwischenstopp auf einer Wanderung machen möchte oder für mehrere Nächte einkehren will, ein Besuch im Schlossgut Oberambach lohnt sich auf jeden Fall immer.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei