In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Meisterinnen und Meister der inneren Freiheit: In unserer neuen Reihe stellen wir dir bekannte Mystiker und ihren Weg des Herzens vor – den Anfang macht Ramakrishna. Mystik ist der spirituelle Weg des Herzens, bei dem die Vereinigung mit einer absoluten, göttlichen Wirklichkeit schon im jetzigen Dasein gesucht wird. Dieses mystische Erlebnis wird im Yoga als Nirvikalpa-Samadhi beschrieben, im Zen-Buddhismus heißt es Satori, im Christentum Unio mystica. Die Erfahrung der vollständigen Verschmelzung mit dem Göttlichen ist das „Endziel“ vieler spiritueller Praktiken. Menschen, die diese Erfahrung gemacht haben oder nach ihr suchen, nennt man Mystiker. Wahre Mystiker halten sich nicht an die künstlichen Grenzen von Religionen, Dogmen oder Konventionen. Es geht ihnen vor allem um eine persönliche Vision dieser absoluten Realität, die keine Form und keinen Namen hat und mit dem Verstand nicht begriffen werden kann. Daher leben Mystiker oft am Rande der Gesellschaft und werden wegen ihres unkonventionellen Verhaltens nicht selten als verrückt angesehen. Mystiker gab und gibt es in jeder spirituellen Tradition. Somit werden wir in dieser neuen Reihe Frauen und Männer aus verschiedenen Traditionen vorstellen, die diese mystische Vision erlangt haben. Im ersten Teil stellen wir den bekannten indischen Mystiker und Kali-Anhänger Sri Ramakrishna vor, der in Kolkata lebte und wirkte. Mein Sohn, alle sind verrückt in dieser Welt. Manche sind verrückt nach Geld, manche nach Wohlstand, manche nach Ruhm, und du bist verrückt nach Gott. (Bhairavi Brahmani, tantrische Lehrerin von Sri Ramakrishna) Was ist Realität, und was ist Illusion? Was ist Geist, was ist Materie? Und wie wird ein Mensch so verrückt nach Gott, dass er diesen vermeintlichen Unterschied nicht mehr wahrnimmt und stattdessen völlig in das Mysterium des Lebens eintaucht? Die außergewöhnliche Biographie des Mystikers Sri Ramakrishna vermag einige Einblicke in diese Thematik zu geben. Sri Ramakrishna wurde 1836 als Gadadhar Chattopadhyaya in einem westbengalischen Dorf namens […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

Anzeige:

Srila Devi
Srila Devi reist seit 2008 regelmäßig nach Indien und verbrachte vier Jahre ihres Lebens im Himalaya, um sich dort intensiv mit den Praktiken der vedischen Tradition zu beschäftigen. Sie ist Autorin, Yogalehrerin und Seminarleiterin mit Schwerpunkt Transformation. Auf ihrer jüngsten Reise verschlug es sie nach Varanasi, um dort an einer Ausstellung über hinduistische Todesrituale zu arbeiten, die bald in Deutschland zu sehen ist.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments