Louisa Sear ist Gründerin von Yoga Arts in Byron Bay und unterrichtet weltweit Teacher-Trainings und Workshops. YOGA AKTUELL sprach mit ihr über die essenzielle Bedeutung einer regelmäßigen Praxis mit Leidenschaft und Ausdauer und über Yoga-Sadhana als Hilfe zur Abkehr von leidbringenden Gedankenmustern Sie hat die vierte Serie im Ashtanga Yoga praktiziert, war Schülerin bei B.K.S. Iyengar und Pattabhi Jois: Die Australierin Louisa Sear gehört zur ersten Garde internationaler Yogalehrer. Was an ihr als erstes ins Auge fällt, ist ihre absolute Unaufgeregtheit, ihre Präsenz, ihre Klarheit. Sie strahlt eine unglaubliche Ruhe und Leichtigkeit aus. Wir haben Louisa einige Fragen zum Sinn und Nutzen einer regelmäßigen Yogapraxis gestellt. YOGA AKTUELL: Louisa, du unterrichtest seit über 30 Jahren und praktizierst noch länger. Wie hast du mit Yoga angefangen? Louisa Sear: Ich bin durch meine Mutter zum Yoga gekommen. Sie fing nach meiner Geburt an zu praktizieren, als sie auf der Suche nach etwas war, das sie entspannte und ihr half, den Herausforderungen gewachsen zu sein, sechs Kinder großzuziehen. Als wir klein waren, hat meine Mutter mich und meine Schwestern zu den Yogaklassen mitgenommen. […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige: