Kay Pollak ist nicht nur ein erstklassiger Regisseur („Wie im Himmel“), er hat auch realisiert, wie man im Umgang miteinander gemeinsam wachsen und voneinander lernen kann. Darüber schreibt er eingänglich und unprätentiös in seinem neuen Buch. Ein Portrait »Jeder Mensch, dem ich begegne, ist mein Lehrer!« lautet die Überschrift des ersten Kapitels des Ratgebers von Kay Pollak „Durch Begegnungen wachsen“. Im Grunde lässt sich der Gesamt­inhalt des Buches unter diesem Thema zusammenfassen, wobei der Autor, der Filmemacher und Regisseur dem Leser diese Message in Form von leicht nachvollziehbaren Beispielen, Lehrsätzen und praktischen Strategien vermittelt. Dabei plädiert er besonders für mehr Achtsamkeit und Nähe im Umgang mit anderen. Ein Ansatz, wie er zum Beispiel auch im Yoga und hier insbesondere im Yoga Sutra des Patanjali gelehrt wird. Dass Pollak nicht nur über einen respektvollen Umgang schreibt, sondern dies auch inszeniert, spiegelt sich gleichfalls in seinem Film „Wie im Himmel“ wieder, der im letzten Jahr weltweit zahlreiche Kinofans begeisterte. Der Film schildert die berührende und mitreißende Geschichte eines weltberühmten Musikers, der erst in der Arbeit mit dem kleinen Chor seiner schwedischen Heimatgemeinde […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein