Ein umstrittener Revoluzzer sitzt im Gefängnis. Dort erlangt er Erleuchtung, gibt die Revolution auf und wird ein bedeutender Philosoph und Yogi. Das ist kurz gefasst die Geschichte von Shri Aurobindo Shri Aurobindo wurde 1872 in Kalkutta geboren. Er stammte aus einer angesehenen Familie, sein Großvater war Autor der „Modern Review“. Aurobindo fiel schon früh durch seine besonderen intellektuellen Fähigkeiten auf, schrieb sein erstes Gedicht mit 12 Jahren, sein längstes Gedicht umfasst 24.000 Seiten und er schrieb daran fast 35 Jahre lang. Er besuchte die Schule in England und studierte an der Cambridge Universität. 1892 kehrte er nach Indien zurück und vertiefte sich in bengalische Literatur, Philosophie, politische Wissenschaft und die Quellen des Sanskrit. In der Zeit der nationalistischen Bewegung, die in Indien herrschte, schrieb Aurobindo Artikel für ein englisches Journal und stieß damit auf Kritik. Seine Botschaft lautete: Das Ideal von Svarajya (staatliche Unabhängigkeit) ist absolute Autonomie, Selbstherrschaft und Freiheit von fremder Kontrolle. Shri Aurobindo befürwortete öffentlich den Boykott von britischen Gütern und allem, was britisch war. Er wurde zu einem Führer der revolutionären Bewegung und spielte eine große Rolle im nationalen Kampf Indiens im Jahr 1908. Mit dem Alipore Bombenfall sollte sich sein Leben grundlegend ändern: Die Briten nannten ihn den „gefährlichsten Mann Indiens“ und steckten ihn für fast ein Jahr in Einzelhaft. Dort verzweifelte Aurobindo nicht, sondern fand seine wahre Mission. Er schrieb über die Zeit im Gefängnis: „Nach einer Weile betrachtete ich das Gefängnis, das mich von den Menschen trennte, und es war nicht mehr so, als sei ich zwischen hohen Wänden gefangen; nein, es war Gott der mich umgab. Ich ging unter dem Baum vor meiner Zelle einher, aber es war nicht mehr der Baum, ich wusste, es war Gott, es war Shri Krishna, der dort stand und der mir seinen Schatten spendete. Ich sah die […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: