In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Mit Weisheit in Führung – Christoph Harrach über ein neues Selbstverständnis in der Wirtschaft und einen Bewussteinswandel bei Menschen in Führungspositionen sowie in der gesamten Gesellschaft. Wer eine Kerze entzünden möchte, braucht eine brennende Flamme. Swami Sivananda Als Initiator des preisgekrönten Projekts KarmaKonsum – A new spirit in Business ist der Ökonom und Yogalehrer Christoph Harrach ein Visionär für verantwortungsvolles und achtsames Wirtschaften. Zusammen mit YOGA-AKTUELL-Chefredakteur Uwe Haardt gibt er im Sommer ein Seminar, das sich an Führungskräfte richtet und ihnen yogische Weisheit und Praxis als Basis für eine zukunftsfähige Entwicklung nahebringen soll. YOGA AKTUELL sprach mit Ramdas Christoph Harrach über weise Unternehmensführung im Kontext der drängenden Herausforderungen unserer Zeit. Interview YOGA AKTUELL: Im Seminar „Yoga in Leadership – Mit Weisheit führen“ geht es darum, wie Yoga Führungskräfte bei der Entwicklung ihrer Führungsqualitäten unterstützen kann. Kannst du einige wesentliche Führungsqualitäten nennen? Christoph Harrach: Ich beginne mal mit dem größeren Kontext: Wir befinden uns in einer Zeit der großen Transformation, die Welt steht vor großen Herausforderungen. Da ist z.B. das Thema „nachhaltige Entwicklung“. Wir sehen das aktuelle Wirtschaftssystem als gewichtigen Faktor im Hinblick auf Umweltzerstörung, auf das Artensterben, aber auch auf menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Das zweite Thema steht unter dem Stichwort New Work – Hierarchien werden abgebaut, Menschen kommen mehr in die Selbstverantwortung, es gibt neue Bedürfnisse von Mitarbeitenden. Wir sprechen hier auch über Agilität: Unternehmen müssen schneller reagieren, die Welt ist nicht mehr so planbar. Die dritte Herausforderung, die wir in diesem Kontext beleuchten möchten, geht damit einher – das ist das Thema Digitalisierung. In diesem Kontext bewegen sich Menschen an den Arbeitsplätzen heute. Wir werden in dem Seminar Impulse geben, welche Rolle Yoga für Führungskräfte in diesem großen Gefüge spielen kann, und welche Werkzeuge Yoga uns bietet, um die Veränderungen gelassener und wirksamer zu gestalten.  Wir sehen auf jeden Fall, […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

Anzeige:

Nina Haisken
Nina Haisken ist seit Ende 2004 Redakteurin bei YOGA AKTUELL. Sie studierte in Münster Kommunikationswissenschaft, Indologie und Soziologie und sammelte u.a. Erfahrungen bei einem Verlag in Delhi. Ihr Herzensanliegen ist der Tierschutz. Zusammen mit ihrem Kater wünscht sie sich vor allem eine friedlichere Menschheit (und den nächsten Titelgewinn des FC Schalke 04).

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein