Lehren und Lernen: Das Verhältnis von Lehrer und Schüler. Ein Interview mit der buddhistischen Lehrerin Sylvia Wetzel Zu keiner anderen Zeit wie heute hat es eine so große Vielzahl an spirituellen Systemen gegeben, die dem Menschen anbieten, seine psychische und spirituelle Entwicklung zu unterstützen. Aber bei der Flut von spirituellen Schulen und deren Lehrern, die den Westen in den letzten zehn Jahren überschwemmt haben, ist es nicht einfach, eine Tradition zu finden, die uns entspricht. Dazu kommt, dass wir sehr schnell von den äußeren Erscheinungen indischer Heiliger, japanischer Roshis oder tibetischer Lamas beeindruckt sind, uns von deren äußeren Erscheinung blenden lassen und ihnen blinde Verehrung entgegenbringen. Von dieser unkritischen Ergebenheit werden andere Menschen wiederum so abgeschreckt, dass sie versuchen, den Weg alleine zu gehen. In einem solchen Fall fehlt uns wiederum die Auseinandersetzung mit einem Menschen, der die Fallen des spirituellen Wegs kennt und der uns hilft, spirituelle Erfahrungen, die wir gemacht haben, zu verstehen und in unser Leben zu integrieren. Es gibt zwar einige Menschen, wie Ramana Maharshi, die Erleuchtung ohne einen Meister gefunden haben, dies ist jedoch eher […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein