Die Methode „Modern Prana“ dient zur vermehrten Aufnahme von Prana und zur Lenkung des Prana in die verschiedenen Organe. YOGA AKTUELL besuchte ein Training, um Genaueres über die neue Methode zu erfahren Was soll man unter modernem Prana verstehen? Ist Prana nicht das, was es schon immer war? Prana ändert sich nicht, doch der ungarische spirituelle Lehrer Dr. Zoltan Kovács geht davon aus, dass in unserer modernen Zeit die alten Wege nicht mehr funktionieren und ein neues Verständnis von Prana sowie eine neue Art der Prana-Aufnahme notwendig sind. Und so hat er, basierend auf seinen langjährigen Erfahrungen, ein neues, meditatives Atmungstraining zur bewussten Aufnahme von Prana entwickelt, das in vierzehn Schritten erlernbar ist. Es unterscheidet sich vom yogischen Pranayama in einigen Aspekten. Dr. Zoltan Kovács veranstaltet regelmäßig Kurse zu diesem Thema in Ungarn, speziell in Budapest, und seit einiger Zeit auch in Deutschland. Um ihn herum hat sich eine Gruppe engagierter Schüler gebildet, die mit ihm gemeinsam die neuen Prana-Wege erforschen. YOGA AKTUELL-Autorin Marianne Scherer hat an einem Wochenend-Training teilgenommen und berichtet über ihre Erfahrungen. Gleich zu Beginn des Seminars […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen