Klaus Medicus ist Gründer des Instituts für Quantenintelligenz München. In YOGA AKTUELL erklärt er, wie man das Feld der unendlichen Möglichkeiten nutzen kannWir befinden uns in einem Paradigmenwechsel: Zunehmend werden wir aufgefordert, Selbstverantwortung für unser Denken und Handeln zu übernehmen, uns von alten Vorstellungen und Konzepten zu lösen und uns für das Wunder des gegenwärtigen Moments zu öffnen. Tun wir dies, gelangen wir auf die Ebene der reinen Wahrnehmung, auf der keine Probleme und keine Krankheit exis­tieren. Probleme und Krankheiten sind nach Ansicht von Klaus Medicus, Begründer des Münchener Instituts für Quantenintelligenz, mentale Bewertungskonzepte, die der Mensch entwickelt, um bestimmte Phänomene und Symptome einzuordnen und zu bezeichnen. Sobald wir uns aber mit Hilfe einiger Werkzeuge für die reine Wahrnehmung des Augenblicks öffnen, entsteht eine enorme innere Freiheit, unsere eigene Realität von Moment zu Moment neu zu erschaffen. Plötzlich dürfen Freude und Kraft wie von selbst in uns sein. Medicus erklärt, wie das möglich ist. YOGA AKTUELL: Sie sind einer der ersten Deutschen, die sich intensiv mit der Erforschung der Quantenintelligenz beschäftigt haben. Was genau ist Quantenintelligenz? Klaus Medicus: Es gibt Abläufe, die auf einer ganz anderen Logik und Intelligenz basieren, als der Logik, an der wir uns normalerweise orientieren und mit der wir normalerweise messen. Für mich ist die Quantenintelligenz viel umfassender als unsere herkömmliche Oberflächenstrukturintelligenz, der unsere derzeitigen Forschungen zugrunde liegen. Vieles von dem, was auf der Ebene unserer konventionellen Intelligenz passiert, hängt mit der Sichtweise der Newton’schen Physik zusammen. Die neuesten Erkenntnisse der Quantenphysik hingegen stellen vieles aus der Newton’schen Physik auf den Kopf. Dazu gehört auch das Konzept von unserer Intelligenz. Die Quantenintelligenz ist für mich die Logik, mit der sich die Dinge im Quantenfeld der unendlichen Möglichkeiten nach bestimmten Gesetzmäßigkeiten materialisieren. Das bedeutet, dass wir die Kunst beherrschen, unsere eigene Realität zu erschaffen, diese Fähigkeit aber […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris leitet Seminare, Fort- und Ausbildungen zum Thema Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Nach dem Motto „Alles was ist, darf sein. Es gibt kein Richtig und Falsch, sondern immer nur die eigene subjektive Erfahrung des gegenwärtigen Moments“ ist es ihr sowohl in ihren Kursen als auch in ihren Artikeln und Büchern ein großes Anliegen, den Menschen zu vermitteln, dass es in der Praxis um Selbsterkenntnis geht, nicht aber um Selbstoptimierung. Begegnen wir uns also mit viel Selbstmitgefühl, Wohlwollen und Geduld, wird das Leben leichter und die Achtsamkeits- und Meditationspraxis erfüllender. 18 ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.