In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Welche Erfahrungen machen Praktizierende mit Restorative Yoga? Wir haben einige Yogis und Yoginis gefragt Stress, Hektik, ein voller Terminkalender und Leistungsdruck warten tagtäglich auf uns. Wie schön, dass es Yogastile gibt, in denen man keine athletischen Anforderungen erfüllen muss, sondern sich vollkommen der Schwerkraft hingeben kann. Manchen Yogapraktizierenden ist Restorative Yoga oder Moonlight-Yoga noch vollkommen unbekannt, für andere hingegen ist diese Art des Übens das beste Mittel, um sich mal vollkommen hinzugeben. Yogapraktizierende erzählen, warum Restorative Yoga sie so begeistert. Interview Wo hast du Restorative Yoga kennengelernt? Christina M.: Ich habe mir Restorative Yoga mehr oder weniger selbst angeeignet, auch wenn ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht wusste, dass diese Art Yoga, die ich zu Hause für mich praktiziere, so genannt wird. Als ich anfing, viel alleine zu Hause zu üben, habe ich mich zuerst an dem orientiert, was ich bei meiner Lehrerin gelernt habe. Mit der Zeit habe ich das dann selbst so verändert, dass es für mich und meine jeweilige Lebenssituation individuell passender wurde. Besonders als es mir vor einigen Monaten körperlich nicht gutging, ich mich ziemlich schwach fühlte und auch psychisch sehr angeschlagen war, begann ich, meine Yogapraxis weiter zu verändern und noch mehr auf meine Bedürfnisse zuzuschneiden. Alles wurde ruhiger, ich konnte mich damit besser auf mich besinnen. Michaela: Eine meiner Freundinnen unterrichtet in einem Fitnesstudio Yoga. Dort hält sie extra für Fitnesstrainer Restorative-Yoga-Stunden, an denen ich teilnehmen darf, und darüber freue ich mich sehr. Julie: Ich habe mal einen Workshop gemacht, um mit den Gurten, Bolstern etc. vertraut zu werden, mit denen ich im Power-Yoga gar nicht arbeite, und seitdem praktiziere ich Restorative Yoga nach Bedarf bei mir zu Hause. Kirsten: Ich habe Restorative Yoga im Yogaloft in Köln kennengelernt. Das war vor ca. 6 Jahren. Dann habe ich einige Jahre später Yin-Yoga – […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige:

Doris Iding
Doris leitet Seminare, Fort- und Ausbildungen zum Thema Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Nach dem Motto „Alles was ist, darf sein. Es gibt kein Richtig und Falsch, sondern immer nur die eigene subjektive Erfahrung des gegenwärtigen Moments“ ist es ihr sowohl in ihren Kursen als auch in ihren Artikeln und Büchern ein großes Anliegen, den Menschen zu vermitteln, dass es in der Praxis um Selbsterkenntnis geht, nicht aber um Selbstoptimierung. Begegnen wir uns also mit viel Selbstmitgefühl, Wohlwollen und Geduld, wird das Leben leichter und die Achtsamkeits- und Meditationspraxis erfüllender. 18 ihrer Bücher wurden in andere Sprachen übersetzt.