In einer kranken Gesellschaft persönliche Gesundheit erlangenOft sind es nicht die großen Schicksalsschläge im Leben, die uns gesundheitlichen Schaden zufügen, sondern der Stress, dem wir in unserem Alltag ausgesetzt sind. In einer Gesellschaft, die extremen und oft krank machenden Idealen nacheifert, ist Stress ein selbstverständlicher Bestandteil des Lebens geworden. Solange wir Menschen und die Gesellschaft, in der wir leben, von dieser Maßlosigkeit angetrieben werden, werden wir weiterhin immer häufiger erkranken – oder sogar vorzeitig sterben – als Individuen und früher oder später auch als Gesellschaft oder als Spezies. Erst wenn wir uns auf uns selbst und die eigenen Werte besinnen, ist ein Prozess der Heilung möglich – so die Auffassung von Eugen Drewermann. Er wurde 1940 geboren, studierte Philosophie, katholische Theologie und machte eine psychoanalytische Ausbildung. 1966 wurde er zum Priester geweiht. Mit der Arbeit »Strukturen des Bösen. Die jahwistische Urgeschichte in exegetischer Sicht« habilitierte er sich 1978. Bis 1991 war er Privatdozent für Religionsgeschichte und Dogmatik an der kirchlichen Hochschule in Paderborn. Aufgrund seiner zunehmend kritischen Haltung gegenüber der Amtskirche und weil er seine in vielen Belangen von der […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein