Die spektakulären Erkenntnisse der China-Studie: der bekannte Arzt und Autor Dr. Rüdiger Dahlke über die Vorzüge veganer Ernährung, die er auch in seinem neuen Buch „Peace Food“ beschreibt Vegetarier gelten heutzutage nicht mehr als exotische Spinner, sondern werden endlich vom Rest der Gesellschaft toleriert. Fast auf jeder Speisekarte gibt es auch ein paar vegetarische Gerichte, der Beweis dafür, dass der Vegetarismus tatsächlich integriert ist. Ganz anders sieht es für Veganer aus. Sie sind bislang eine Randerscheinung, die noch wenig zur Kenntnis genommen wird. Unter Yogis und auch unter Nicht-Yogis gibt es Menschen, die aufgrund ihrer Weltanschauung keine tierischen Produkte zu sich nehmen wollen. Doch sie sind in der absoluten Minderheit und werden von ihren Mitmenschen nicht wirklich verstanden, oft sogar bedauert, weil ihnen so viele Gaumenfreuden versagt bleiben und sie sich das Leben so unnötig schwer machen. Dass aber auch ein Leben als Veganer mit Genuss und Lebensfreude verbunden ist, schildert Rüdiger Dahlke überzeugend in seinem neuen Buch. Er wurde durch das Lesen der revolutionären „China-Study“ von Professor T. Colin Campbell, die 2004 erstmals auf Englisch erschienen war und jetzt auch auf Deutsch vorliegt, spontan vom Vegetarier zum Veganer. Ganz einfach, weil die Erkenntnisse dieser Studie so überwältigend sind und die bisherigen Vorstellungen über Ernährung auf den Kopf stellen – und zwar wissenschaftlich untermauert. Die Studie basiert auf gut dokumentierten und von Experten bestätigten Untersuchungen  sowie einer überwältigenden Fülle statis­tischer Daten. Gesundheit versus „Zivilisationskrankheiten“: (auch) eine Frage der Ernährung Dahlke weist in seinem Buch anhand zahlreicher wissenschaftlicher Berichte und Untersuchungen schlüssig nach, dass Fleisch- und Milchprodukte krank machen, und viele der modernen Zivilisationserkrankungen wie Krebs, Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes und Auto­immunerkrankungen auf eine falsche Ernährung zurückgehen. Und so plädiert er gleichermaßen als erfahrener Arzt und Ethiker für „Peace Food“, d.h. eine Ernährung auf der Basis vollwertiger Kohlenhydrate und hochwertigen pflanzlichen Eiweißes, die […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015

Jetzt informieren und anmelden

Anzeige: