Ananda Leone bereichert mit seinem Unterricht seit 30 Jahren die Yogalandschaft. Mit YOGA AKTUELL sprach er über den tantrischen Ansatz seiner Praxis und darüber, wie Yoga das alltägliche Leben nachhaltig durchwirken kann. Ananda Leone unterrichtet seit vielen Jahren in Berlin, wo er neben mehreren Studios auch das Institut für Yogapsychologie gegründet hat. Zudem baute er die Yoga Akademie Wien auf. Der in Brasilien geborene Yogi, Tänzer und Ökologe studierte Forstwissenschaft und absolvierte später neben Aus- und Weiterbildungen bei Yogagrößen wie Dr. Swami Gitananda, Pattabhi Jois und B.K.S. Iyengar auch Ausbildungen in Naturopathie, TCM und Transpersonaler Psychologie. Mittlerweile hat er auf Bali ein zweites Zuhause gefunden. Er ist mit der Sopranistin Sophie Klußmann verheiratet und hat eine Tochter. Sein vielseitiger Hintergrund und sein tiefgründiges Erfahrungswissen machen ihn nicht nur zu einem Yogalehrer mit Authentizität und Weitblick, sondern auch zu einem äußerst interessanten Gesprächspartner. Wir fragten Ananda u.a. nach der tantrischen Perspektive, die seinem Yogaunterricht und seiner persönlichen Praxis zugrunde liegt. Interview YOGA AKTUELL: Du unterrichtest Yoga in einer Art und Weise, die an die tantrischen Strömungen anknüpft. Kannst du eingangs ganz […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen