Kino MacGregor ist eine der beliebtesten amerikanischen Ashtanga-Yogalehrinnen. YOGA AKTUELL sprach mit ihr über herausfordernde Yogahaltungen, ihre emotionale Transformation und über ihren Lehrer Sri K. Pattabhi Jois Als Kino MacGregor mit 22 Jahren zum ersten Mal ihrem Guru Sri K. Pattabhi Jois in Mysore begegnete, war ihr Schicksal besiegelt: Sie wurde fortan seine Schülerin und widmete sich einer intensiven Ashtanga-Praxis. Mit 29 Jahren war sie die jüngste Frau, die eine Zertifizierung zum Unterrichten vom Ashtanga Yoga Research Institute in Mysore erhalten hat. Heute beherrscht die 35-jährige Yogalehrerin nahezu vier Ashtanga-Übungsserien. Im Herbst 2012 unterrichtete sie einige Workshops bei Jivamukti Yoga Berlin, und YOGA AKTUELL nutzte die Gelegenheit für ein Interview. Zum Gespräch erschien die in Florida geborene Yogini in kurzen Shorts, Flip Flops und mit einer Tasse schwarzen Tee. Interview YOGA AKTUELL: Kino, hast du heute Morgen schon Yoga praktiziert? Kino MacGregor: Nein, heute noch nicht. Ich habe zehn bis fünfzehn Minuten meditiert. Ich mache meine Yogapraxis in der Pause zwischen den Workshops. Das hilft mir, mich zu erden und meine Batterien wieder aufzuladen. Ich schaffe mir so eine Art […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen