Ein kleines Online-Extra zum „People“-Interview mit Ananda Leone aus der aktuellen Print-Ausgabe.

In der Ausgabe YOGA AKTUELL April/Mai findest du ein inspirierendes Interview mit Ananda Leone, der dreißig Jahre Erfahrung als Yogalehrer hat und u.a. durch seine Studios in Berlin bekannt ist. Nachdem wir mit ihm über seinen tantrisch geprägten Unterricht und seinen persönlichen Weg mit Yoga gesprochen haben (diesen Teil des Gesprächs kannst du im Heft lesen), hat Ananda uns eine kleine Anekdote von seiner Wahlheimat Bali erzählt, die wir dir nicht vorenthalten möchten.

YOGA AKTUELL: Du bist jetzt gerade auf Bali, wo du neben Berlin ein zweites Zuhause gefunden hast. Gibt es bestimmte Eindrücke, die du mit unseren Lesern teilen möchtest, weil sie dich so sehr berührt haben?

Ananda Leone: Bali ist absolut fantastisch. Ich pendle seit zwanzig Jahren zwischen Berlin und Bali. In einigen Teilen der Insel gibt es zwar den ganzen Kommerz, aber zugleich gibt es auch immer noch ganz ursprüngliche Flecken.
Die meisten Menschen hier sind Hindus. Es finden viele Tempelzeremonien statt, und ein besonders schönes Ritual ist der Barong-Tanz, ein Tanz zwischen Licht und Schatten. Vor Kurzem habe ich nach langer Zeit wieder mal eine Barong-Darbietung besucht und war ganz überrascht. Der Tanz ist choreographiert wie ein Kampf, aber am Schluss umarmen sich beide Elemente. Oft sagen wir ja, dass nur das Lichtvolle gut ist. Wir haben die Tendenz, überhaupt nur das Schöne sehen zu wollen. Aber die Balinesen haben dieses Verständnis, dass es kein Licht ohne Schatten gibt. Beide sind wichtig. Sie gehören zusammen, sie ergänzen sich, und es geht um die Balance zwischen ihnen, um einen energetischen Ausgleich.

YOGA AKTUELL: Danke für diesen bildhaften Eindruck von der Insel der Götter!

Anzeige

www.anandaleone.com

YOGA AKTUELL 121 April/Mai 2020 ist seit dem 1.4.2020 im (noch / wieder geöffneten) Handel, aber auch versandkostenfrei in unserem Shop erhältlich! Unsere Digital-Abonennten lesen die neue Ausgabe – wie auch alle bisherigen YOGA-AKTUELL-Ausgaben – bequem online.

 

Anzeige
Nina Haisken
Nina Haisken ist seit Ende 2004 Redakteurin bei YOGA AKTUELL. Sie studierte in Münster Kommunikationswissenschaft, Indologie und Soziologie und sammelte u.a. Erfahrungen bei einem Verlag in Delhi. Ihr Herzensanliegen ist der Tierschutz. Zusammen mit ihrem Kater wünscht sie sich vor allem eine friedlichere Menschheit (und den nächsten Titelgewinn des FC Schalke 04).
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments