In Amerika zählt der 40jährige Bryan Kest, der Begründer des Power-Yogas, zu den bekanntesten unter den Yogalehrern. In den 80er Jahren nannte er seinen dynamischen Stil Power-Yoga, machte sich einen Namen als Yogalehrer und prägte damit die gesamte westliche Yogawelt. Zu seinen Yoga-Kursen pilgern die Menschen in Scharen und warten – wenn es sein muss – in langen Schlangen vor seinem Center, um an seinem Unterricht teilnehmen zu können. Auch viele Stars und Sternchen zählen zu seinen Schülern, aber trotzdem wirkt Bryan Kest erfrischend natürlich und jungenhaft. Die Einfachheit von Kest verleiht Yoga wieder eine erfrischend neue Note, die den verkrusteten und oft überheblichen Strukturen vieler Yogaschulen und -institutionen nicht schaden kann. YOGA AKTUELL: Wann haben Sie mit Yoga angefangen? Bryan Kest: Als mein Vater zu mir sagte: Entweder du fängst mit Yoga an oder ziehst hier aus! Ich hatte somit keine andere Wahl. Ich musste mit Yoga anfangen. Mein Vater hatte eine Verletzung am Rücken erlitten. Nichts hatte ihm wirklich geholfen. Dann hatte ihm jemand gesagt, dass er es mit Yoga versuchen soll und das hat geholfen. Somit wollte […]

Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen. Mit YOGA AKTUELL Plus kannst du den kompletten Beitrag lesen.

Melde dich direkt hier an und profitiere u.a. von folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf tausende exklusive Artikel, Beiträge und Interviews zu Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Spiritualität 
  • Digitaler Zugriff auf alle YOGA AKTUELL- Ausgaben ab 2015
 

 

Anzeige:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein