Die 12 Nächte zwischen den Jahren sind ganz besondere Nächte. Wenn du während dieser Zeit in die Stille gehst und dich für das öffnest, was diese Nächte dir sagen wollen, können sie dir als ein Tor in eine Welt jenseits von Raum und Zeit dienen und dir zeigen, wie das kommende Jahr aussehen könnte.

Anzeige

Es gibt wenige Nächte, denen im europäischen Raum so viel Bedeutung beigemessen wird, wie den Raunächten. Ihre Wurzeln haben die Raunächte in der germanischen und keltischen Tradition. Der germanische Kalender verzeichnete das Mond- und Sonnenjahr. Das Sonnenjahr hatte 365 Tage und das Mondjahr zählte 354 Tage. In der Kombination mit dem Mond- und Sonnenjahr ergab sich eine Differenz von zwölf Nächten und elf Tagen. Eben diese zwölf Nächte bildeten die „Heiligen Nächte“, in denen die Gesetze der Natur außer Kraft gesetzt werden und die Grenzen zu anderen Welten wegfallen.

Zeit der Stille

Schon unsere Vorfahren wussten, dass uns insbesondere dieser Zeitraum, wie kein anderer im Jahr, eine unmittelbare Möglichkeit darbietet, um in die Anderswelt einzutauchen. Aus diesem Grund wurde in diesen Tagen nach Möglichkeit nicht gearbeitet, sondern dem Zusammensein mit der Familie genauso viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie dem persönlichen Rückzug in die Stille und dem Verweilen in der Natur.

Nutze die Raunächte und nimm Dir immer wieder genug Zeit für Dich, deine Träume, für Meditationen und für die Beantwortung der Fragen in dir. All das wird dich darin unterstützen, dir selbst näher zu kommen und dich zu deiner eigenen Quelle zurückzuführen, um dich aus ihr heraus das ganze Jahr zu laben.

Wir haben einige Bücher zusammengestellt, die dich durch diese Nächte tragen und begleiten können.

Rauhnacht Tagebuch

Rauhnächte Tagebuch
Die heiligen Raunächte inspirieren zum Tagebuchschreiben

Dieses Büchlein ist sehr liebevoll gestaltet und möchte dich dazu inspirieren, die Gedanken, Erkenntnisse und Träume, die du während dieser Zeit hast, aufzuschreiben. Darüber hinaus schenkt es dir Inspirationen und beschreibt, welche Räucherrezeptur für jede Nacht die passende ist. Die Zeichnungen in diesem Buch sind wunderschön und die von Herzen gemachte Gestaltung eine besondere Einladung, sich wirklich auf diese Nächte einzulassen. So kann schon alleine das Aufschreiben zu einem besondere Ritual werden, für das du dir genügend Zeit und deiner Seele auch den entsprechenden Raum lassen solltest, um sich wirklich auszudrücken.

Annemarie Herzog: Raunacht Tagebuch: Gedanken & Impulse zum Jahreswechsel. Lingen Verlag 2017

Mein Rauhnacht-Begleiter

Rauhnacht-Begleiter
Der ideale Begleiter durch die Zeit der Raunächte

Die Autorin nimmt dich an die Hand und begleitet dich mit vielen Ritualen, Räuchertipps, Orakelanleitungen, Segnungen und Reinigungsritualen durch die zwölf Nächte. Mit diesem Buch kannst du auf den verschiedensten Ebenen aufräumen und deinen Körper, aber auch dein Herz und dein Zuhause reinigen. Auch dieses Büchlein lädt dich ein, deine Gedanken aufzuschreiben, deine Visionen zu manifestieren und die Besonderheiten zu notieren, die du an dem jeweiligen Tag erlebst. So heißt es doch, dass ein jeder Tag zwischen diesen Raunächten die Qualität des entsprechenden Monats im kommenden Jahr widerspiegelt. Mit diesem Buch kannst du dann auch im Verlauf des kommenden Jahres überprüfen, wie sehr die Qualität der Raunächte mit deinem künftigen Jahr korrespondiert.

Jeanne Ruland: Mein Rauhnacht-Begleiter: Ein lichtvoller Begleiter durch die 12 heiligen Nächte. Schirner Verlag

Mein Räucherkistchen

(c) Kosmos Verlag
Das Kistchen mit Räucheranleitungen für die Raunächte und mehr

Die Autorin und Gründerin der Räuchermanufaktur führt dich mit ihrem großen Erfahrungsschatz und Heilwissen durch die geheimnisvolle Winter-Räucherzeit. Dafür nutzt sie dieses kleine Zauberkistchen, mit dem sie dir fertige Räuchermischungen an die Hand gibt. Mit ihnen kannst du durch die Raunächte gehen. Jeder Nacht ist ein anderes Thema zugeordnet: Den Ahnen, der Öffnung nach Oben, der Herzöffnung, dem Hier und Jetzt, Beziehungen, Loslassen, Übergang und Neubeginn, Zukunft und Vision, Dank und Segen, Tatkraft und Handlung, Sinnhaftigkeit und Hingabe. Das Begleitbüchlein zeigt dir, wie du am besten räucherst und gibt dir hier hilfreiche Anweisungen. Ideal für alle, die sich die Räuchermischungen nicht selbst zusammenstellen wollen. Wer auch nach den Raunächten noch weiterarbeiten möchte, findet zudem Anleitungen für Dreikönig und Lichtmess.

Christine Fuchs: Mein Räucherkistchen. Raunächte und Winterzeit. Kosmos Verlag

Raunacht-Rituale für Frauen

Raunächte & Frauen
Besondere Rauhnacht-Rituale für Frauen

Dieses Buch wendet sich speziell an all jene Frauen, die sich die Kraft der Raunächte zu eigen machen und die Weichen für ein positives Schicksal stellen möchten. Die Autorin zeigt, wie wir Altes loslassen können und uns für Neues öffnen. Mit viel Herz und Feingefühl macht sie erfahrbar, wie Frau die Kraft dieser Nächte nutzen kann, um sich wieder mit der weiblichen Urkraft zu verbinden. Mit Hilfe von zwölf weiblichen Archetypen kann jede Frau hier ihr weibliches Potenzial entdecken und entfesseln und somit gestärkt in ein Neues Jahr gehen. Ein idealer Begleiter für all die Frauen, die ihre Weiblichkeit feiern und leben möchten.

Sandra Waldermann-Scherhak: Raunacht-Rituale für Frauen. Eine spirituelle Bewusstseinsreise durch die zwölf Nächte. Schirner Verlag Anzeige